AA

Leuchtende Augen, staunende Gesichter von Kids

MINT Koordinator Norbert Preg mit Physik Experte Weingartner.
MINT Koordinator Norbert Preg mit Physik Experte Weingartner. ©VN-TK
Auf großes Interesse stieß das Thema physikalische Experimente vom Förderprojekt MINT.
physikalische Experimente
NEU

RANKWEIL. Im Rahmen der MINT-Aktivitäten – MINT ist die Abkürzung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik kommen die Kinder und Jugendliche in der Region Vorderland/am Kumma in den letzten Wochen voll auf ihre Kosten. Mehr als 700 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen fünf und achtzehn Jahren von Götzis, Koblach, Klaus, Sulz, Laterns und Rankweil nahmen das Angebot wahr um mit Wissenschaftskommunikator und Physik-Entertainer DI Bernhard Weingartner von der technischen Universität Wien physikalische Experimente nicht nur mit der Vorführung auch mit der zu entsprechenden Erklärung in Praxis und Theorie zu sehen.

Vor allem schon auszeichnende MINT-Schulen und Kindergärten wurden zu diesem Thema besucht. „Physik ist ein wichtiger Teil vom Projekt MINT und muss den jungen Teilnehmern auch näher gebracht werden“, sagt MINT Region Vorderland/am Kumma Koordinator Norbert Preg. „Unser Alltag steckt voll mit Physik. Dabei gilt es vor allem die Angst und Skepsis in der Naturwissenschaft unter den Menschenabzubauen und mehr Vertrauen zu geben. Es ist eine Trauma-Aufarbeitung aus der eigenen Schulzeit. Physik kann auch spannend, romantisch und zauberhaft sein. Ich habe es in meinen Veranstaltungen geschafft, läuchtende Augen und staunende Gesichter zu erzeugen. Der Sinn und Zweck wurde mehr als wie erfüllt“, sprach Bernhard Weingartner im Gespräch mit den VN Klartext. Dabei kam der Spaßfaktor in der fast zweistündigen Veranstaltung im Rankweiler Vereinshaus vor knapp hundert interessierten Besuchern natürlich nicht zu kurz. Die jungen Kids schenkten dem Vortragenden viel Applaus.TK 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Rankweil
  • Leuchtende Augen, staunende Gesichter von Kids
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen