Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Letztes Heimspiel in diesem Jahr

Gegen Jesenice war für Marcel Wolf & Co. nichts zu holen.
Gegen Jesenice war für Marcel Wolf & Co. nichts zu holen.
Gegen Kitzbühel hat der EHC Bregenzerwald drei Punkte eingeplant.
Bilder Jesenice und Feldkirch

Andelsbuch/Dornbirn. Zur Halbzeit des Grunddurchgangs in der Inter-National-League liegen die Wälder Eishockeycracks auf dem vierten Tabellenrang. Der Slowenien-Trip am vergangenen Wochenende brachte drei Zähler ein, die man in Laibach beim Tabellennachzügler Slavija mit einem klaren 5:1-Sieg anschrieb. Am Vortag setzte es gegen den HDD Jesenice eine 0:3-Niederlage.

Zu passiv

„Wie schon so oft haben wir gegen Jesenice im ersten Drittel zu passiv agiert. Alle bisherigen Niederlagen sind nach demselben Schema abgelaufen, nämlich dass wir einem frühen Rückstand hinterherlaufen mussten“, kennt Trainer Alex Stein den Grund für die nicht ganz zufriedenstellende erste Saisonhälfte. „Wenn wir dieses Manko abstellen können, sind wir mit Feldkirch und Lustenau auf Augenhöhe“, glaubt der Coach zu wissen.

Pflichtsieg

Nach dem „Wochentagsderby“ in Lustenau, das nach Redaktionsschluss stattfand, lädt der EHC Bregenzerwald am kommenden Samstag ab 19.30 Uhr zum letzten Heimspiel im Jahr 2015. Gegen den HC Kitzbühel sind drei Punkte Pflicht, um mit dem Tabellennachbarn Jesenice auf Tuchfühlung zu bleiben.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Letztes Heimspiel in diesem Jahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen