Letzter Schliff für die Festspielbühne

Festspielbühne als Touristenattraktion
Festspielbühne als Touristenattraktion
Bregenz. Mit monumentalen Aufbauten präsentiert sich die Festspielbühne für das diesjährige Spiel auf dem See „Aida“.
Festspielbühne

Auf der Bühne und in der Zuschauergalerie wird zwei Tage vor der Premiere noch fest gewerkelt. Zeitgleich tummeln sich Touristenströme sowohl vor der Bühne als auch dahinter, um bei den dafür angebotenen Führungen einmal hinter die imposanten Kulissen blicken zu können.
Zwei riesige Baukräne, die zum Erstaunen vieler Betrachter noch nicht abgebaut sind, bleiben jedoch bestehen. Sie gehören quasi als Instrumentarium für die notwendigen Bühnenumbauten während der Opervorstellung dazu.
Die Superlativen mancher Objekte der Bühnenkulisse setzen in Erstaunen. So beträgt die Höhe eines großen Zehs des blauen Fußes einen Meter. Hochgerechnet würde das bedeuten, dass der dazugehörige „Mensch“ locker 100 Meter messen würde und eine Schuhgröße der Nummer 2000 hätte.

kiwi

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Letzter Schliff für die Festspielbühne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen