AA

Letzte Herren-Abfahrt an Svindal

Weltmeister Aksel Lund Svindal hat am Mittwoch die letzte Herren-Abfahrt der Weltcup-Saison 2006/07 gewonnen und viele Punkte auf Benni Raich aufgeholt. Überschattet wurde das Rennen von zwei schweren Stürzen.

Aksel Lund Svindal liegt im alpinen Gesamt-Weltcup nur noch 23 Punkte hinter Titelverteidiger Benjamin Raich. Der Weltmeister aus Norwegen gewann am Mittwoch beim Saisonfinale auf der Lenzerheide die letzte Herren-Abfahrt des Winters knapp vor Daniel Albrecht (0,05) sowie Christoph Gruber (0,07), während Raich (0,78) nicht über Rang 13 hinauskam. Didier Cuche, der ex aequo mit Hermann Maier (je 0,10) Fünfter wurde, war bereits zuvor als Spezial-Weltcupsieger festgestanden. Auch er hat als Dritter mit 67 Zählern Rückstand auf Raich noch Chancen auf die große Kristallkugel.

“Im Mittelteil in den Steilhang rein habe ich zu viel Geschwindigkeit rausgenommen, da hätte ich viel kompromissloser sein müssen”, wusste Raich, wo er Zeit und damit auch wichtige Punkte liegen gelassen hatte. Gruber durfte sich dagegen über Platz drei freuen. “Ich bin froh, dass ich im Ziel bin, denn das ist eine brutale Abfahrt”, erklärte der Tiroler. Zum Gesamtweltcup meinte Gruber: “Das wird eine haarige Geschichte, es ist offen wie lange nicht.” Cuche glaubte, dass er schon die entscheidenden Punkte verloren hat: “Ich bin ein bisschen enttäuscht, denn ich weiß, dass mir dieses Ergebnis am Sonntag wehtun wird. Meine Chancen auf die große Kugel sind sicher kleiner geworden, aber man weiß ja nie.”

Das Rennen war von schweren Stürzen des Schweizers Bruno Kernen sowie des Franzosen Pierre-Emmanuel überschattet. Die im Kantonsspital Chur vorgenommene Untersuchung bei Kernen hat einen Riss des Innenbandes im rechten Knie, eine Gehirnerschütterung, einen Nasenbeinbruch sowie Schürfungen und Prellungen am ganzen Körper ergeben. Mit einer Luxation der rechten Schulter ist Dalcin glimpflich davongekommen. Am Dienstag hatte sich Tina Weirather (17) bei einem Sturz im rechten Knie einen Riss des vorderen Kreuzbandes und des Innenbandes sowie im linken ebenfalls einen Riss des vorderen Kreuzbandes zugezogen. Die Operation bei Dr. Christian Schenk in Schruns ist gut verlaufen.

Endstand der Herren-Abfahrt:

1.Aksel Lund SvindalNOR1:18,97
2.Daniel AlbrechtSUI1:19,02
3.Christoph GruberAUT1:19,04
4.Ted LigetyUSA1:19,06
5.Didier CucheSUI1:19,07
.Hermann MaierAUT1:19,07
7.Andreas BuderAUT1:19,30
8.Marco BüchelLIE1:19,34
9.Bode MillerUSA1:19,46
10.Ambrosi HoffmannSUI1:19,48
11.Michael WalchhoferAUT1:19,49
.Silvan ZurbriggenSUI1:19,49
13.Benjamin RaichAUT1:19,75
14.Beat FeuzSUI1:19,80
15.Steven NymanUSA1:19,86
16.Mario ScheiberAUT1:19,92
.Yannick BertrandFRA1:19,92
18.Didier DefagoSUI1:20,09
19.Peter FillITA1:20,21
20.Fritz StroblAUT1:20,23
21.Erik GuayCAN1:20,28
22.Kurt SulzenbacherITA1:20,42
23.Manuel Osborne-ParadisCAN1:20,88
24.Patrick StaudacherITA1:21,23
Out: Klaus Kröll, Hans Grugger (beide AUT), Marco Sullivan (USA), Bruno Kernen (SUI), Pierre-Emmanuel Dalcin (FRA)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Letzte Herren-Abfahrt an Svindal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen