Letzte Engstelle der L200: Land gibt grünes Licht für Umfahrung Andelsbuch

Grünes Licht für die L200-Umfahrung in Andelsbuch.
Grünes Licht für die L200-Umfahrung in Andelsbuch. ©VOL.AT/Stiplovsek
Andelsbuch. Nach Abschluss der Vorbereitungsarbeiten inklusive Bürgerbeteiligungsverfahren hat die Landesregierung grünes Licht für das Straßenbauprojekt "Nordumfahrung Bühel" in Andelsbuch gegeben und übernimmt den Großteil der Kosten.
Die geplante Umfahrung

“Damit wird eine Engstelle beseitigt und die Bevölkerung vom Durchzugsverkehr entlastet”, sagte Landesstatthalter Rüdisser am Montag im Rahmen eines Pressegesprächs in Andelsbuch. Die Gesamtkosten sind mit 12,3 Mio. Euro veranschlagt. Baubeginn ist im Frühjahr 2015, die Fertigstellung erfolgt Anfang 2017.

[googlemaps]

Die L 200 Bregenzerwaldstraße ist die wichtigste Verkehrsader des Bregenzerwaldes. Sie verläuft von der Autobahnanschlussstelle Dornbirn Nord bis nach Warth. Der Abschnitt “Andelsbuch, Bühel” ist seit Fertigstellung der Umfahrung Bersbuch der letzte verbliebene, nicht ausgebaute Abschnitt mit örtlichen Engstellen von teilweise nur vier Metern Breite.

Start des Traßenbauprojekts Andelsbuch
Start des Traßenbauprojekts Andelsbuch ©Eine der Engstellen in Andelsbuch. (VOL.AT/Stiplovsek)

30 Jahre Planung in Andelsbuch

Nach mehr als 30 Jahren Planung kann jetzt tatsächlich damit gerechnet werden, dass die Umsetzung des Straßenprojektes Wirklichkeit wird, betonte Bürgermeister Bernhard Kleber. “Die Wohn- und Lebensqualität wird sich für die dort wohnenden Menschen ganz wesentlich verbessern und ich wünsche mir, dass die Auswirkungen ähnlich positiv wie im Weiler Bersbuch sein werden.” In einem Bürgerbeteiligungsverfahren hatte auch die Bevölkerung ihre breite Zustimmung zur geplanten Umfahrung gegeben.

Bauprojekt “Nordumfahrung Bühel”

Das Bauprojekt besteht aus der Neutrassierung der L 200 im Abschnitt Bühel inklusive eines 120 Meter langen Tunnels in offener Bauweise. Dafür werden drei Gebäude, darunter auch das E-Werk, abgerissen.

Der Großteil der Gesamtkosten (11,75 Mio. Euro) wird vom Land getragen. 600.000 Euro entfallen auf die Gemeinde Andelsbuch.

Visualisierung in Richtung Bersbuch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Andelsbuch
  • Letzte Engstelle der L200: Land gibt grünes Licht für Umfahrung Andelsbuch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen