AA

Leslie geht nach Basel

Daniel Gauthier akzeptiert den Gehaltsverzicht während seiner Sperre und darf bleiben. Aber der EC Feldkirch muss sich einen neuen Trainer suchen.

Bob Leslie unterschreibt am Dienstag beim Schweizer Nationalliga-A-Aufsteiger EHC Basel. Der 13. Klub in der Nationalliga A schnappt Feldkirch Bob Leslie weg. “Mit den Schweizer Verhältnissen können wir nicht mithalten”, sagt Präsident Walter Gau in Anspielung auf die finanziellen Anreize, die Basel zu bieten hat. “Wir haben einen Vertrag per Handschlag, aber ich lege ihm keine Steine in den Weg,” so der Feldkirch-Boss, nach einem Gespräch am Montag Abend mit dem Kanadier.

Wer wird der Nachfolger von Leslie? “Wir müssen ausloten und den Markt sondieren.” Denkbare, wenn nicht zu sagen, logische Variante, wäre Rick Nasheim als Spielertrainer. “Das war auch meine erste Idee,” so Gau. “Aber Rick will sich die nächste Saison nur aufs Spielen konzentrieren.” Auf dem Trainer-Markt momentan zu haben sind u.a. Paul Theriault, Mike Schmidt, Doug Mason, oder Andre Peloffy.

Dan Gauthier akzeptierte den Gehaltsverzicht während seiner 15 Spiele dauernden Sperre. “Er bleibt bei uns”, bestätigt Gau. “Dan hat etwas gutzumachen, er will sich nach dem unbefriedigendem Ende der Saison beweisen.” Ersatz kann es für die Zeit der Sperre keinen geben, “da ist der Rest der Mannschaft gefragt. Und unser Team wird so kompakt sein, dass wir Dan verschmerzen können.”

Links zum Thema:
EC Feldkirch
EHC Basel
Eishockey.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Leslie geht nach Basel
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.