AA

Lese-Botschafter Nader: "Vorlesen ist Pflicht für Eltern"

©APA
Bildungsminister Martin Polaschek (ÖVP) will seinen Lese-Schwerpunkt weiter vorantreiben. Dafür setzt er auf Lese-Botschafter, die am Dienstag präsentiert wurden.

Darunter sind der eben zurückgetretene Boxer Marcos Nader und das Model Beatrice Turin, die direkt an seiner Seite standen. Weitere Botschafter sind etwa Fußball-Nationalteam-Tormann Alexander Schlager und Moderatorin Vera Rußwurm.

Lesen als "Superkraft"

Wie Polaschek betonte, sei das Lesen eine "Superkraft", die in allen stecke. Mit der Aktion wolle man daher die Lese-Motivation fördern. Kooperiert wird auch mit Gemeindebund und Echo Mediahaus. Vorleser können da das Vorlesebuch des Jahres gewinnen, eine Sammlung "spannender Geschichten", auch von talentierten Schülern, wie der Minister betonte.

Nader: Vorlesen ist "Pflicht jeder Mutter, jedes Vaters"

Boxer Nader betonte, dass man nicht nur die Lehrer in die Pflicht nehmen dürfe. Wichtig sei es, den Kindern vor dem Schlafengehen Geschichten vorzulesen: "Das ist die Pflicht jeder Mutter, jedes Vaters."

Ex-Miss: Kinder sollen Träume leben

Die vormalige Miss Beatrice Turin betonte die Bedeutung des Lesens für das spätere Berufsleben. Sie wolle, dass alle Kinder ihre Träume so leben könnten, wie sie selbst als Model und Sängerin.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Lese-Botschafter Nader: "Vorlesen ist Pflicht für Eltern"