Leiterin Elisabeth Stöckler verlässt das Frauenmuseum Hittisau

Hittisau - Mit den Vorbereitungen für die Ausstellungen zum Zehn-Jahr-Jubiläum hätte man demnächst beginnen können, und zum Feiern gibt es auch viel Grund, denn das Frauenmuseum Hittisau hat dank seiner Leiterin Elisabeth Stöckler, auch einen einzigartigen Ruf.

Für manche Besucherin und das Mitarbeiterinnenteam wird die Vorfreude auf das Jubiläum allerdings etwas getrübt, im Gespräch mit den „VN” bestätigte Konrad Schwarz, Bürgermeister von Hittisau, gestern, dass die Museumsleiterin gekündigt hat. Sie wolle sich beruflich neu orientieren, gab der Gemeindechef als Grund zu Protokoll, und werde das Frauenmuseum bereits Ende Februar verlassen.

Kontinuität

Die Entscheidung habe ihn selbst überrascht, man habe die Arbeit der Wissenschaftlerin und Kunstvermittlerin sehr geschätzt und werde erst noch darüber beraten, ob die Stelle nun ausgeschrieben werde. Ihm sei es wichtig, dass die Arbeit im Museum kontinuierlich weitergeführt werde. Elisabeth Stöckler habe bereits einige Ausstellungen vorbereitet. Träger des Frauenmuseums ist seit seiner Eröffnung die Gemeinde Hittisau selbst. Die Diskussion über eine Trägerschaft, die ein verbessertes Arbeiten und eine Vernetzung gewährleistet, müsse, so der Bürgermeister, erst in den Gemeindegremien in Gang gesetzt werden.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hittisau
  • Leiterin Elisabeth Stöckler verlässt das Frauenmuseum Hittisau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen