AA

Leistbare Wohnungen und Immobilien fehlen

Schwarzach (VN) - „Die Zweckbindung der Wohnbauförderung muss wieder kommen. Das ist eine unserer Forderungen an den Gesetzgeber. Denn es fehlt an leistbarem Wohnraum. Vor allem in den Städten. Das wird mittelfristig zu einer Gegenbewegung führen müssen.“ So Michael Pisecky, Geschäftsführer der s Real Immobilienvermittlung GmbH, als Gast in der VN-Redaktion.
Alle Immobilien in Vorarlberg

Günstige Wohnungen sind rar

Der Grund seines Besuchs in Vorarlberg: Die s Real, der Immobiliendienstleister der Erste Bank und der Sparkassen, bietet nunmehr seine Dienste auch in Vorarlberg an. Und Pisecky zur aktuellen Marktsituation im Land: „In Vorarlberg wird gerade jetzt verstärkt in sichere Sachwerte investiert. Jeder dritte oder vierte Anleger flieht ins so genannte Betongold. Seit Jahresbeginn registrieren wir ein verstärktes Interesse an Immobilien. Damit verbunden ist ein kontinuierlicher Preisanstieg. Eine attraktive Palette an Immobilien steht einem immer größer werdenden Kreis an Käufern gegenüber. So finden auch Gebrauchtimmobilien wieder in überschaubarer Zeit einen passenden Interessenten.“

Starker Zuzug in die Städte

Was den Immobilienmarkt in Österreich insgesamt betrifft, berichtet Pisecky von einem starken Zuzug in die Städte. Das führt dazu, dass dort die verfügbaren Wohnungen immer weniger werden – privat erfolgt kein Verkauf und die Bauträger produzieren auch weniger. Das wiederum bringt extrem steigende Preise. So werden in Spitzenlagen in Wien – etwa beim Ringturm – 25.000 bis 28.000 Euro pro Quadratmeter bezahlt. Ähnliches gelte beispielsweise für Salzburg oder Kitzbühel. Das wiederum führt dazu, dass es derzeit im Großraum Wien ein extremes Wachstum gibt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Leistbare Wohnungen und Immobilien fehlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen