AA

"Leimtag" in Riefensberg

"Leimen": Das Färben von Stoff nach einer uralten Methode.
"Leimen": Das Färben von Stoff nach einer uralten Methode. ©Rose Steurer
Riefensberg. In der Juppenwerkstatt Riefensberg wird die Schwarzfärberei nach uralter Tradition noch heute gepflegt. Dort entsteht einer der exklusivsten Stoffe der Vorarlberger Textilbranche.

“Es war ein harter Tag für unser fünfköpfiges Team”, sagt Martina Mätzler, die Leiterin der Juppenwerkstatt Riefensberg, “aber ein erfolgreicher!” Am 27. Juni wurde nach uralten Färbermethoden „geleimt“. Dabei wird der gefärbte Stoff in eine Leimmischung getaucht, abgestreift, gewunden und rasengetrocknet. Der Vorgang wird so lange wiederholt, bis die gewünschte Festigkeit für die Weiterverarbeitung des traditionellen Juppenstoffs erreicht wird.

riefensberg3
riefensberg3

„Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, ist viel Fingerspitzengefühl, Erfahrung, aber auch Geduld erforderlich“, so Mätzler, „aber wir geben unser Bestes für den Erhalt unserer historischen Leinenjuppe!“ In den nächsten Wochen wird der Stoff nun auf über 100 Jahre alten Maschinen weiterverarbeitet. Interessierte können das sogenannte „Glästen“, das heißt glänzend machen, und Fälteln wieder live mitverfolgen und lernen im Rahmen der aktuellen Sommerausstellung “In meinem Wälderkleide – Die Juppe in der Felderzeit” die Festtagsvarianten der Bregenzerwälder Frauentracht in ihrer elegantesten Erscheinung kennen.

riefensberg2
riefensberg2

Die Besucher werden überrascht sein, anlässlich der Franz Michael Felder Jubiläumsausstellung eine längst vergessene Juppenvariante kennenzulernen: die Braunmiedertracht. Die Kuratoren Alfons Bereuter, Martina Mätzler und Maria Rose Steurer-Lang halten ihre Ästhetik für so überzeugend, dass sie davon ausgehen, diese Spielart der Juppe bald in der Bregenzerwälder Trachtenlandschaft zu finden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Leimtag" in Riefensberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen