Leidenschaften und Sehnsüchte

"Flammende" Leidenschaften und Machenschaften prangert Peter Natter in seinem Buch an.
"Flammende" Leidenschaften und Machenschaften prangert Peter Natter in seinem Buch an. ©Harald Hronek

Der Dornbirner Philosoph und Buchautor Peter Natter präsentiert “Ibeles Feuer”.

(amp) Beim Blumenegger Neujahrsempfang hat Peter Natter quasi mit dem Zeigefinger über die Steuermechanismen der Menschheit durch die Automatisierung und Technisierung in die “wunde” Gesellschaft gegriffen. Mit seinem unmittelbar nach dem Fasching erscheinenden Buch “Ibeles Feuer” legt Natter noch einmal kräftig nach. “Den Winter austreiben? Ist das nicht irgendwie Schnee von gestern? Funkenhexen gegen Schneekanonen? Das ergibt genau so wenig Sinn wie die eigenartigen Testamente, die im Ländle seit Monaten auftauchen und Richtern, Rechtspflegern und Anwälten zu so riesigen wie dubiosen Erbschaften verhelfen”, folgert Natter und prangert an. In seinem Buch “Ibeles Feuer” nimmt er darauf Bezug. “Schließlich passiert am Funkensonntag das Unglaubliche. Inspektor Ibele stößt bei seinen Ermittlungen auf Geständnisse, die mehr Verwirrung als Klarheit bringen. Und er trifft längst verschollene Bekannte. Eine Funkenhexe, die keine ist, ein Toter in der Karrenseilbahn und eine Museumsbahn im Schneechaos halten Ibele auf Trab”. Ein breit gefächertes Panorama allzu menschlicher Leidenschaften und Sehnsüchte breitet sich vor dem philosophierenden Inspektor aus. Zwischen mondänen Modedesignerinnen, frustriertem Geldadel und abgehalfterten Playboys sucht Ibele nach der Lösung des Rätsels. “Was aber ist eine vegetarische Metzgerei?” Eine Antwort darauf gibt Natter bei seiner Buchpräsentation am Mittwoch, 16. März ab 20 Uhr auf Einladung der Bücherei, der Funkenzunft und der Gemeinde im Kronesaal Bludesch.

Kronesaal,Bludesch, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludesch
  • Leidenschaften und Sehnsüchte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen