AA

Leiche eines entführten Siedlers entdeckt

Die Leiche eines entführten jüdischen Siedlers ist nach Angaben der israelischen Zeitung "Jerusalem Post" in Ramallah gefunden worden. Er war am Sonntag im Westjordanland verschwunden.

Die Zeitung berief sich in ihrer Online-Ausgabe (Donnerstag) auf israelische Sicherheitskräfte. Der Siedler Eliahu Asheri (18) war am Sonntag im Westjordanland verschwunden. Israelische Soldaten entdeckten seine Leiche dem Bericht zufolge in der Nacht auf Donnerstag in einem Autowrack in einem Feld außerhalb von Ramallah.

Das radikale palästinensische „Volksbefreiungskomitee“ hatte zuvor vorgegeben, den jungen Mann getötet zu haben. Die Gruppe hatte am Mittwoch als Beweis der Entführung eine Kopie seines Personalausweises vorgelegt. Sie hatte gedroht, Asheri zu töten, sollte die israelische Armeeoffensive im Gaza-Streifen nicht beendet werden.

Unterdessen wurden in der Nacht auf Donnerstag nach palästinensischen Angaben 20 Hamas-Abgeordnete und acht Hamas-Regierungsmitglieder festgenommen. Die israelische Armee wollte die Festnahmen der Politiker nicht bestätigen. Im Westjordanland ereigneten sich aber „bedeutende Festnahme-Aktionen“, hieß es. Israelische Medien berichteten von Razzien gegen Hamas-Politiker auch in Jerusalem und weiteren Orten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Leiche eines entführten Siedlers entdeckt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.