AA

Lehrer: Pröll trotz Faymann-Drohung optimistisch

Im Büro von Vizekanzler Finanzminister Josef Pröll (V) zeigt man sich trotz der Drohung von Bundeskanzler Werner Faymann (S), das Budget zu blockieren - sollte es bis Dienstag früh zu keiner Einigung über die von Unterrichtsministerin Claudia Schmied (S) geplante Ausweitung der Lehrer-Arbeitszeit kommen - optimistisch, eine Lösung zu finden.

Mit Faymanns Drohungen kann man aber wenig anfangen: “Das Budget über diese Frage scheitern zu lassen, wäre in so schwierigen Zeiten alles andere als klug”, hieß es aus dem Büro Prölls.

Schmied sei nach wie vor gefordert, in Verhandlungen mit den Arbeitnehmern zu einer Lösung zu kommen. Sollte dies nicht gelingen, habe Pröll bereits seine Bereitschaft signalisiert, sich – gemeinsam mit Faymann und der Gewerkschaftsspitze – in den Verhandlungen einzubringen. “Wir sind zuversichtlich, dass es am Montag gelingen kann, eine Lösung zu finden”, hieß es aus dem Büro Prölls gegenüber der APA.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Lehrer: Pröll trotz Faymann-Drohung optimistisch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen