Lehrer-Massentest: Faßmann zieht Bilanz

©APA
Rund zwei Drittel aller Lehrer haben sich am Wochenende bei den Corona-Massentests beteiligt.

Positiv fiel eine Zwischenbilanz von Bildungsminister Heinz Faßmann aus. Faßmann ging von einer Beteiligung von mehr als zwei Dritteln der Pädagogen aus. Bei den absolvierten Tests habe es eine Positivrate von 0,3 Prozent gegeben.

Das war generell auffällig: Die Positivrate lag sowohl bei den Pädagogen- als auch bei den allgemeinen Massentests praktisch überall unter 0,5 Prozent. Kärnten war mit einer Positivrate von etwa 0,7 Prozent ein kleiner Ausreißer. Faßmann nannte es "erfreulich, dass so viele Pädagoginnen und Pädagogen den Weg zu den Teststationen gemacht haben" und attestierte ihnen "damit ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein".

Schritt in Richtung Normalität

"Die Lehrertestungen sind ein wichtiger Schritt, um weitgehende Normalität in unseren Schulen einkehren zu lassen. An diesem Wochenende sind wir im Schnitt mit 5.000 Soldatinnen und Soldaten im Einsatz bei den Testungen", sagte Verteidigungsministerin Klaudia Tanner. "Ich freue mich, dass das Angebot der Testungen gut angenommen wird und dass sie bislang reibungslos abgelaufen sind."

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Lehrer-Massentest: Faßmann zieht Bilanz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen