Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lego lässt "Barbie" beim Umsatz hinter sich

Dänen machten im Halbjahr mehr Umsatz als US-Konzern Mattel
Dänen machten im Halbjahr mehr Umsatz als US-Konzern Mattel ©EPA
Der dänische Spielzeugkonzern Lego hat im ersten Halbjahr seinen US-Konkurrenten und "Barbie"-Hersteller Mattel abgehängt. Die Dänen steigerten ihren Umsatz binnen Jahresfrist um 18 Prozent auf 14 Mrd. dänische Kronen (1,9 Mrd. Euro), wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Der US-Rivale kam nur auf rund 1,7 Mrd. Euro.

Der Markt für Spielzeug habe in den ersten sechs Monaten zugelegt, sagte Lego-Finanzchef John Goodwin dem Sender TV2. Man sei weiter bemüht, Innovationen rund um die Lego-Steine auf den Markt zu bringen. “Auch wenn es noch früh ist, um das Ergebnis für das Gesamtjahr einzuschätzen: Wir erwarten erneut ein zufriedenstellendes Ergebnis”, sagte Goodwin.

PR-Coup mit Lego-Figuren im All

Dem Unternehmen gelang ein PR-Coup: Der erste dänische Astronaut Andreas Mogensen nahm bei seinem Flug in einer russischen Sojus-Rakete 20 Lego-Figuren mit dem Logo der Europäischen Weltraumbehörde (ESA) mit ins All. Die Figuren sollen nach ihrer Rückkehr als Preis bei einem Wettbewerb ausgehändigt werden.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Lego lässt "Barbie" beim Umsatz hinter sich
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen