AA

Legionärskrankheit auch in Frankreich

Ein etwa sechzig Jahre alter Krebspatient ist im südfranzösischen Frejus an der Legionärskrankheit gestorben.

Der Mann habe sich bereits vor seiner Einlieferung ins Krankenhaus infiziert, teilte der stellvertretende Direktor der Klinik, Gilles Moulec, am Samstag mit. Bisher seien keine weiteren Maßnahmen getroffen worden, weil der Patient sich außerhalb des Klinik angesteckt habe. Die Behörden seien aber bereits informiert worden und könnten eine Untersuchung veranlassen.

Die Legionärskrankheit (Legionellose) ist eine besonders schwere Form von Lungenentzündung, die vor allem für ältere und immunschwache Menschen tödlich sein kann. Sie wird ausgelöst durch Stäbchenbakterien, die sich in lauwarmem Wasser oder in Klimaanlagen rasch vermehren. In Großbritannien hatten sich in der vergangenen Woche mehr als 50 Menschen mit dem Erreger angesteckt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Legionärskrankheit auch in Frankreich
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.