AA

Lega Nord-Chef spricht von "Wahlbetrug in Österreich"

Alle haben sich gegen Hofer verbündet
Alle haben sich gegen Hofer verbündet
Matteo Salvini, Chef der italienischen Oppositionspartei Lega Nord, ist der Ansicht, dass es bei der Präsidentschaftswahl in Österreich zu "Wahlbetrug" zugunsten des Wahlsiegers Alexander Van der Bellen gekommen ist. Die Lega Nord zählt zu den Verbündeten der FPÖ im EU-Parlament.


“In Österreich hat es Wahlbetrug gegeben. Alle haben sich gegen Hofer verbündet”, sagte Salvini im Interview mit dem TV-Kandal Sky Tg 24. In einem Ort sei eine Wahlbeteiligung von 146,9 Prozent ausgewiesen worden, so der Lega-Chef. “Da ist was nicht in Ordnung”, meinte Salvini.

Der Lega-Nord-Vorsitzende klagte über eine Kampagne gegen Parteien, die sich für ein alternatives Europa einsetzen. “Ich begreife nicht die Angriffe gegen diejenigen, die ein anderes Europa wollen”, so der 43-Jährige.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Lega Nord-Chef spricht von "Wahlbetrug in Österreich"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen