AA

Lecke Trinkwasserleitung

Die Haupttrinkwasserleitung Bludesch-Gais muss erneuert werden.
Die Haupttrinkwasserleitung Bludesch-Gais muss erneuert werden. ©Hronek

AMP Die Trinkwasserleitung aus dem Jahre 1969 zwischen Bludesch und dem Ortsteil Gais ist “brüchig”. Drei bis vier Rohrbrüche pro Jahr sind in der Vergangenheit an der PVC-Leitung aufgetreten. Die Reparaturarbeiten sind zu kostenaufwendig, deshalb werden jetzt die Rohrleitung samt Zufuhrsteuerung erneuert. Jägerbau als Bestbieter hat mit den Arbeiten an der 1,6 Kilometer langen Hauptleitung zwischen der Bäckerei Stuchly in Gais und dem Ortsteil Brühl in Bludesch-Dorf bereits begonnen. 316.146 Euro netto kostet die Neuverlegung. Für eine neue Steuerung und die dazugehörenden Elektroinstallationen müssen weitere 76.201 Euro investiert werden. Einstimmig hat die Gemeindevertretung auch die Erhebungsarbeiten für einen Kanalkataster beschlossen. Insgesamt müssen in den nächsten Jahren in Bludesch und Gais 14,5 Kilometer Kanalnetz und 500 Kanalschächte überprüft werden. Dafür werden die Kosten vom Büro M&G – Ingenieure mit rund 250.000 Euro beziffert. Bund und Land beteiligen sich mit rund einem Drittel. Für den Bauabschnitt 1 in Gais mit 4,3 Kilometern Kanal und 125 Schächten ist die Schlinser Kanalreinigungsfirma Fetzel Bestbieter mit 39.000 Euro.

Hauptstraße Gais,Bludesch, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludesch
  • Lecke Trinkwasserleitung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen