AA

Lebt zum ersten Mal allein

Ursula Andress, die als erstes Bond-Girl Karriere machte und mit Stars von Marlon Brando bis Jean-Paul Belmondo zusammen war, lebt heute allein in ihrer Villa bei Rom.

„Zum ersten Mal bin ich allein“, sagte die 68-jährige gebürtige Schweizerin der Zeitschrift „Neue Revue“. „Ich will gar nicht wissen, wie alt ich bin. Ich will all die vielen Fältchen gar nicht sehen“, erklärte sie.

1955 hatte Marlon Brando sie in Kontakt mit der Produktionsfirma Paramount gebracht, die sie zu Probeaufnahmen nach London einlud. Über ihn sagte Ursula Andress jetzt: „Keine Frau konnte ihm je widerstehen.“ Von Jean-Paul Belmondo schwärmt sie immer noch: „Ich verfiel ihm. Wir blieben sieben Jahre zusammen. Ich möchte keinen Tag missen.“

Andress war die letzte Begleiterin von James Dean; ihre Beziehung zerbrach kurz vor dessen Unfalltod am 30. September 1955. „Er machte mir einen Heiratsantrag. Er kaufte sich einen Porsche Speedster, er war sein ganzer Stolz“, erzählte die Schauspielerin. „Abends brausten wir durch Hollywood und lachten wie die Kinder.“

Rückblickend sinnierte Ursula Andress: „Alles hat seine Zeit.“ Als Jugendliche war sie aus dem strengen Elternhaus in Bern nach Rom geflüchtet. Begraben werden will sie aber nicht in Italien, sondern in der Schweiz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Lebt zum ersten Mal allein
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.