Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lebenslange Haft für «Schwarze Witwe»

Wegen vierfachen Mordes ist die als «Schwarze Witwe» bekannt gewordene Angeklagte Lydia L. zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Göttingen verhängte am Donnerstag gegen den Mitangeklagten Siegmund Sch. wegen dreifachen Mordes und eines Totschlags eine zwölfjährige Freiheitsstrafe.

Die 69-jährige Frau aus Bodenfelde im Süden Niedersachsens erhielt die Höchststrafe. Denn das Gericht stellte auch die besondere Schwere der Schuld fest, wonach sie nicht bereits nach 15 Jahren Haft freigelassen werden kann. Damit ging die Strafkammer über den Antrag der Staatsanwaltschaft hinaus, die eine lebenslange Freiheitsstrafe wegen vierfachen Mordes gefordert hatte. Der Verteidiger der Angeklagten hatte Freispruch verlangt. Lydia L. hatte eine Tatbeteiligung bestritten und den Mitangeklagten allein verantwortlich für die Morde gemacht.

Siegmund Sch. hatte gestanden, im Auftrag von Lydia L. im Zeitraum von 1994 bis 2000 vier wohlhabende Rentner erstickt zu haben, nachdem die Frau sie zuvor mit Beruhigungsmitteln wehrlos gemacht hatte. Die frühere Prostituierte suchte gezielt über Kontaktanzeigen ältere Männer, um an deren Vermögen zu kommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Lebenslange Haft für «Schwarze Witwe»
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen