AA

Lebendige Bücherei, Treffpunkt und Ort der Begegnung

Bücherei Eröffnung
Bücherei Eröffnung ©Marianna
 Mit „unglaublich“ startete Martin Waldner vom Bücherei-Team die Begrüßung der für ihn unglaublichen Menschenmenge, die zur Eröffnungsfeier der neuen Bücherei gekommen war.
Bücherei Eröffnung

 

Der Spatenstich für die neuen Bücherei war vor gut zwei Monaten erfolgt und nun nach intensiver Zusammenarbeit zwischen Bücherei-Team, Gemeinde, Architekt und Handwerkern fanden über 2500 klassische Medien wie Bücher, Zeitschriften und Spiele sowie eine große Mediathek für E-Reader ihren Platz. Für die Begrüßung der vielen Lesebegeisterten hatte sich das Bücherei-Team etwas Besonderes einfallen lassen. Ein Lesedurcheinander, Stimmengewirr von Kindern und Erwachsenen machten gleich schon zu Beginn das Publikum auf die Vielfalt in der Bücherei aufmerksam. Nicht nur für das Bücherei-Team ist ein Haus ohne Bücher wie ein Garten ohne Blumen, für sie ist Lesen wie Kino im Kopf oder das Tor zur Welt.

 

Postlokal wird Bücherei

 

Nach der eindrücklichen Einführung durch Annette Scheffknecht und Martin Waldner wurde das Wort an Bürgermeister Josef Bischofberger übergeben. „Das alte Postlokal ist zur Bücherei geworden und hat an einem der besten Standorte in der Gemeinde ein attraktives und einladendes Zuhause gefunden“, so Bürgermeister Josef Bischofberger. Grußworte gingen an Pfarrer Armin Fleisch welcher die Einweihung des neuen Lokals vornahm. Ebenfalls wurde Landtagsvizepräsidentin Martina Rüscher, die Bürgermeisterkollegen Bianca Moosbrugger-Petter und Tobias Bischofberger, so wie alle Bizauerinnen und Bizauer, aufs herzlichste begrüßt. Ein großer Dank wurde vorne weg dem Bücherei-Team für seinen unermüdlichen Einsatz, unterstütze von Isabella Deuring „engagiert sein“, dem ausführenden Architekten Gerald Amman Querformat, den Handwerkern und Firmen für ihre Verlässlichkeit und die termingerechte Abwicklung und der Gemeindevertretung, die das Projekt voll unterstützt hatte, ausgesprochen.

 

Die Landtagsvizepräsidentin Martina Rüscher wies darauf hin, dass in Vorarlberg nur noch 25 Prozent der Eltern ihren Kindern vorlesen und gratulierte speziell deshalb dem Bücherei-Team zum gelungenen Ort der Begegnung an dem zwar Bücher an erster Stelle stehen aber auch diverse Veranstaltungen durchgeführt werden sollen. Der Theaterverein Bizau überbrachte zur Eröffnung ein ganz besonderes Geschenk. Mit einer humorvollen Lesung aus dem Buch „Die Vögel brüllen“ gaben die Theaterspieler heitere Kommentare aus dem Alltag zum Besten bevor es anschließend zum gemeinsamen Feiern über ging.

 

 

 

 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bizau
  • Lebendige Bücherei, Treffpunkt und Ort der Begegnung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen