Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Leben wie im Garten Eden

Wolfurt - Auf 200 m2 Terrasse haben sich Vera Maccani und Bruno Natter ihre Grünoase gezaubert. So liegt die Natur in Penthaushöhe direkt vor der Türe.
Ein Dachgarten im Penthaus
Der Grundriss der Wohnung

Ich möchte das Gefühl haben, im eigenen Garten zu sitzen“, sagt Vera Maccani. Ihr Traum vom Penthaus mit gigantischer Terrasse ist in Erfüllung gegangen. Der Garten in luftiger Höhe auch. Dabei wollte Bauherr und Lebenspartner Bruno Natter als gebürtiger Lingenauer eigentlich im Bregenzerwald bauen. Hätte es mit dem Grundstück geklappt und mit dem Internet nicht, wäre die fünfk öpfi ge Familie unter die „Hüslebauer“ gegangen. So fand Vera Maccani aber im Internet ihr Traumdomizil, mitten in Wolfurt. Die Kleinwohnhausanlage „Glockengasse“, geplant vom Architekturbüro „Atrium“, besteht aus zwei Häusern mit neun und sechs Wohnungen.

Das Penthaus der Familie Natter/Maccani liegt im vorderen Gebäude und ist südwestlich ausgerichtet. Vom Esstisch aus hat die Familie einen herrlichen Blick aufs Bregenzer „Känzele“. Dominierend ist die fast 200 m2 große Terrasse, die sich in einer U-Form um die Wohnung legt. Die dreifache Mutter hat eigens für deren Begrünung einen Gartenfachmann engagiert, der bei der Planung half.

Außerdem musste das zusätzliche Gewicht der Anlage beim Bau einkalkuliert werden. „Wir waren eine der Ersten, die sich für die Wohnung entschieden haben“, sagt die Bauherrin. Deshalb war es möglich eigene Vorstellungen bereits im Vorfeld einzubringen und schon im Grundriss umzusetzen. Wichtig war dem Paar etwa, dass drei geräumige Kinderzimmer vorhanden sind. Das Bad sollte großzügig geplant werden und auch die Küche groß genug konzipiert sein.

Auf einer Wohnfl äche von über 125 m2 verfügt die Familie über die gewünschten drei Kinderzimmer, ein Bad plus Gäste-WC, Elternschlafzimmer, Abstellraum und ein über 42 m2 großes, helles Ess- und Wohnzimmer, das nach Westen liegt. Alle Tischlerarbeiten sind Maßanfertigungen. Für den Boden, die Stockrahmentüren und einen Teil der Möbel wurde matt lackierte Eiche verwendet. Im Bad und WC sorgen ein Stein- und Stabmosaik für mediterranes Flair, indirekte Beleuchtungen vermitteln eine angenehme Atmosphäre. Die Küche präsentiert sich geräumig und in puristischem Stil. Kein Dunstabzug stört die Sicht nach draußen. Dampf und unangenehme Gerüche verschwinden mittels Muldenabzug. Rundum kommt mit der bepfl anzten Terrasse viel Grün in die Wohnräume. Sogar von den Kinderzimmern aus ist die traumhafte Freiluftarena begehbar. Ideenbringerin ihres Gartens war Vera Maccani selbst. Unterschiedliche Materialien, die für den Boden verwendet wurden, lassen die Terrasse leben. Ein eigenes Bewässerungssystem versorgt die Pfl anzen. Nordseitig lädt sogar ein geschwungener Pfl asterweg zu einem Spaziergang durch das Ziergehölz ein. Und weil der kleine Gartenweg beleuchtet ist, könnte theoretisch auch nächtens gelustwandelt werden.

DATEN & FAKTEN

Kleinwohnanlage „Glockengasse”, Wolfurt,
Bruno Natter und Vera Maccani mit Dominik (9), Elina (7) und Timo (3 Monate)

Wohnfläche: 125,2 m²

Grundstück: 2.271 m²

Architektur: ATRIUM, Warger & Fink GmbH, dipl. Arch. ETH, Florian Eberle

Bauträger: Atrium – Raum für Ideen, Landstraße 38, Bregenz, Tel.: 05574/84444

Planung: ca. 6 Monate

Bauzeit: November 2008 bis Ende 2009

Konstruktion: Massiv-Holz-Mischbauweise

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schöner Wohnen
  • Wolfurt
  • Leben wie im Garten Eden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen