AA

Leader geschlagen

Der FC Lustenau hat am Dienstag in der Red-Zac-Ersten-Liga in Mattersburg einen überraschenden 2:0-Sieg gelandet. Die Austria schlug Untersiebenbrunn ebenfalls 2:0. | Tabelle

In der ersten Hälfte sahen die 7.400 Fans Sommer-Fußball in Reinkultur, einziger Höhepunkt war ein Schuss ans Lattenkreuz von Köszegi. In der zweiten Hälfte wurden die Gäste aus Vorarlberg mutiger und kamen durch Treffer von Grujcic (62.) und Resch (67.) zum 2:0. Mattersburg ließ altbekannte Tugenden wie Laufbereitschaft und Kampfgeist vermissen und kassierte verdientermaßen die zweite Saison-Heimniederlage in der “Festung Pappel-Stadion”. Die Gemaljevic-Elf vergrößerte mit diesem Erfolg den Vorsprung auf Tabellenschlusslicht Sportklub auf sechs Punkte.

SV Mattersburg – FC Lustenau: 0:2 (0:0)
Pappel-Stadion, 7.400, SR Steiner
Torfolge: 0:1 (62.) Grujcic, 0:2 (67.) Resch

2:0-Heimsieg dank Karatay
Der 18-jährige Dursun Karatay avancierte am Dienstag zum Matchwinner für Austria Lustenau. Der junge Türke erzielte beim 2:0-Heimerfolg über Untersiebenbrunn beide Treffer (64. und 82. Minute), die Vorarlberger sicherten somit den dritten Tabellenplatz (49 Punkte) gegenüber den Niederösterreichern (43) deutlich ab. Beide Treffer von Karatay waren echte Leckerbissen für die 1.800 Fans. In der 64. Minute spielte der Youngster gleich fünf Untersiebenbrunner aus und schoss unhaltbar für Endress zum 1:0 ein. Die Entscheidung fiel dann in der Schlussphase, als Karatay eine Pamminger-Flanke volley verwertete (82.).

Austria Lustenau – SC Untersiebenbrunn: 2:0 (0:0)
Reichshof-Stadion, 1.800, SR Greschonig
Torfolge: 1:0 (64.) Karatay, 2:0 (82.) Karatay

Weitere Ergebnisse:
SEZ Bad Bleiberg – LASK Linz: 1:1 (0:0)
SV Kapfenberg – SV Wörgl: 0:1 (0:1)
Wiener Sportklub – DSV Leoben: 1:3 (1:2)

Links zum Thema:
Bundesliga.at
Austria Lustenau
FC Lustenau

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Leader geschlagen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.