Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Le Duigou expandiert in die Schweiz

Le Duigou startet mit drei Filialen in der Schweiz. Bis zu 20 weitere sind geplant.

Le Duigou, westösterreichs größtes Parfümerie- und Kosmetik-Unternehmen, expandiert in die Schweiz. Schon Anfang November wird der erste Betrieb in Zofingen (Aargau) eröffnet. Zwei weitere folgen in diesem Jahr in Luzern und Basel. „Bei der Standortsuche gehen wir keine Kompromisse ein“, so André Le Duigou. Die drei neuen Filialbetriebe würden sich alle an stark frequentierten Orten befinden. Mit den hochwertigen Fachberatungsgeschäften will Le Duigou in der Schweiz etwas Neues etablieren. „Wir werden uns deutlich vom Mitbewerb unterscheiden“, sagt er. Die „MOOD by Le Duigou“-Geschäfte verbinden das Angebot einer qualitativ hochwertigen Fachparfümerie mit Dienstleistungen wie kosmetische Behandlungen und medizinische Fußpflege. Etwas, das es in dieser Kombination am Schweizer Markt noch nicht gibt.

Neue Arbeitsplätze

1,5 Millionen Schweizer Franken (rund 1 Million Euro) investiert der Familienbetrieb aus Götzis in die Expansion. Anfangs 15, später rund 25 neue Arbeitsplätze werden geschaffen. Die drei neuen Standorte sind erst der Anfang einer großen Schweiz-Offensive. Jährlich drei bis fünf weitere Standorte sollen folgen. In den nächsten fünf Jahren sollen es in der Deutschschweiz 20 bis 25 Mood-Geschäfte sein. „Das ist das Limit. In dieser Größenordnung können wir unseren qualitativen Anspruch gewährleisten“, so André Le Duigou.

10 Mill. Euro Umsatz

Qualität in der Beratung und bei den Produkten steht bei Le Duigou an oberster Stelle. Dass dieses Konzept aufgeht, zeigen aktuelle Zahlen. Ganz gegen den Branchentrend legt Le Duigou weiter an Umsatz zu. „Wir haben im gerade abgeschlossenen Geschäftsjahr ein Plus von 3,4 Prozent“, so der erfolgreiche Unternehmer. Die Zahl der Mitarbeiter konnte gehalten werden. „Wir haben keinen der gut qualifizierten Mitarbeiter abgebaut“, so Le Duigou. Im Gegenteil. Mit dem Schweiz-Engagement wird die Zahl der Beschäftigten stark steigen.

Weiteres Wachstum

Große Pläne hat Le Duigou nicht nur am Schweizer Markt. „Wir suchen im Umkreis von drei Autostunden nach Standorten.“ Premium-Standorte im Bodenseeraum und Tirol stehen auf der Wunschliste. Wachstumschancen sieht das Unternehmen auch in Vorarl­berg. 2010 wird ein Geschäft im Vinomna-Center in Rankweil eröffnet. Geschäfte in Hard und Lech sollen folgen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Le Duigou expandiert in die Schweiz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen