AA

Lawinenlagebericht für Vorarlberg am Donnerstag, 30. November 2023

Screenshot Panomax
Screenshot Panomax ©Ein Panomax-Bild aus Oberlech.
Vorarlberg erlebt derzeit eine angespannte Lawinensituation, wie aus dem aktuellen Bericht des Landes Vorarlberg hervorgeht.

Im Norden Vorarlbergs herrscht aktuell eine erhöhte Lawinengefahr mit einer Warnstufe von 2. Für den Süden des Landes gilt: Oberhalb von 2000 Metern wurde die Gefahrenstufe 3 festgestellt, während sie in niedrigeren Lagen bei Stufe 2 liegt.

©Land Vorarlberg

1. Allgäuer Alpen, Voralpenbereich, Bregenzerwaldgebirge:

  • Höhenlage: Über 1600 Meter.
  • Gefahren durch Triebschnee: In diesen Gebieten besteht eine erhöhte Gefahr durch Triebschnee, insbesondere an kammnahen Steilhängen der Expositionen Nordwest über Nord bis Ost sowie in eingewehten Rinnen und Mulden.
  • Mögliche Lawinenarten: Kleine bis mittlere Schneebrettlawinen können von Wintersportlern ausgelöst werden. Zudem besteht eine zunehmende Gefahr von kleinen, vereinzelt mittelgroßen Gleitschneelawinen und kleinen Nassschneelawinen.
©Land Vorarlberg

2. Lechquellengebirge, Lechtaler Alpen, Verwall, Silvretta, Rätikon Ost, Rätikon West:

  • Höhenlage: Über 2000 Meter.
  • Gefahren durch Triebschnee: In diesen höheren Lagen ist die Gefahr durch Triebschnee besonders ausgeprägt, vor allem in eingewehtem Steilgelände.
  • Mögliche Lawinenarten: Einzelne Wintersportler können hier Schneebrettlawinen auslösen, die in höheren Lagen auch groß werden können. Es besteht ebenfalls eine zunehmende Gefahr von kleinen, vereinzelt mittelgroßen Gleitschneelawinen und kleinen Nassschneelawinen.

Wetter LIVE für Vorarlberg

Allgemeine Bedingungen:

  • Schneedeckenaufbau: Der Neuschnee wurde durch starken Wind verfrachtet und als Triebschnee abgelagert. In sehr steilen Schattenhängen oberhalb von ca. 2200 Metern weisen die Altschneedecken teilweise ungünstige Zwischenschichten auf.
  • Wetterbedingungen: Eine Warmfront bringt viele Wolken und trübes Wetter. Leichter Schneefall in den Niederungen am Morgen, übergehend in Schneeregen und Regen. Die Schneefallgrenze steigt im Tagesverlauf an und liegt am Nachmittag bereits auf 1000 Metern und darüber.
  • Weitere Entwicklung: Über Nacht weiterer Schneefall und Regen, starke Schneeverfrachtung in Hochlagen.

Tendenz:

  • Die Lawinengefahr bleibt unverändert und wird voraussichtlich mit weiteren Schneefällen bis in tiefere Lagen wieder ansteigen.
  • Die nächste Lawinenprognose wird spätestens am Freitagabend veröffentlicht.
Zum Lawinenlagebericht des Landes

Für weitere Informationen und Updates zur Lawinensituation in Vorarlberg, besuchen Sie bitte die offizielle Website www.vorarlberg.at/lawine oder kontaktieren Sie den Lawinenwarndienst unter lawinenwarndienst@lwz-vorarlberg.at oder +435574 201-4560.

-->> Livebilder aus Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lawinenlagebericht für Vorarlberg am Donnerstag, 30. November 2023