AA

Lawinengefahr: Leichte Entspannung in Vorarlberg

©APA
Aufgrund nachlassender Niederschläge hat sich die Lawinengefahr in Vorarlberg am Freitag leicht entspannt.
Wetterprognose für Ihre Gemeinde
Ein Blick durch die Livecams
Aktueller Lawinenbericht
NEU

Oberhalb von 1.800 Meter herrschte erhebliche Lawinengefahr der Stufe drei auf der fünfstufigen Skala, noch am Vortag war die Gefahr als “groß” (Stufe vier) eingestuft worden. Experte Andreas Pecl warnte Unerfahrene dennoch, die gesicherten Pisten zu verlassen.

Warnung vor Kammlagen, Steilhängen

Besondere Gefahrenstellen bildeten nach wie vor Kammlagen, eingewehte Steilhänge sowie Rinnen und Mulden. Schneebretter konnten dort bereits durch eine geringe Zusatzbelastung ausgelöst werden. Durch die meist schlechte Verbindung des Neu- und Triebschnees mit der Altschneedecke war fallweise auch mit spontanen Lockerschnee- und Schneebrettlawinen aus stärker eingewehtem Steilgelände zu rechnen.

Zwar führte Sturmwind auch am Donnerstag vor allem in höheren Lagen zu umfangreichen Verfrachtungen, allzu viel Neuschnee blieb aber aus. Die Niederschlagspausen und der vorübergehende Temperaturanstieg wirkten sich günstig auf die Setzung des Neu- und Triebschnees aus. Die Lawinensituation bleibe in höheren Lagen aber auch am Wochenende angespannt, sagte Pecl.

(APA/Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lawinengefahr: Leichte Entspannung in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen