AA

Lawinenabgang in Silbertal

Dank ihrer Lawinenairbags wurden die beiden Skifahrer nicht verschüttet.
Dank ihrer Lawinenairbags wurden die beiden Skifahrer nicht verschüttet. ©BilderBox
Silbertal - Am Samstag Mittag kamen zwei Skifahrer am Sonnenkopf dank ihrer Lawinenairbags mit dem Schrecken davon.

Am Samstag um 11.25 Uhr fuhren ein 39 Jahre alter Skifahrer aus Schweden und ein 38 Jahre alter Skifahrer aus Verbier (CH) vom Sonnenkopf in Richtung Obere Wasserstubenalpe ab. Auf halber Höhe querten sie Richtung westliche Eisentälerspitze und stiegen im sogeannten “Inner Alpilich” auf. Dabei lösten sie im felsdurchsetzten Steilgelände ein kleines Schneebrett aus und wurden mitgerissen.

Lawinenairbag rettet beide Skifahrer

Beide lösten ihre Airbag-Rucksäcke aus und wurden nicht verschüttet bzw. konnten sich selbst befreien. Das Schneebrett hatte eine Anrisshöhe von gut 30 cm, war 15 Meter breit und ist ca. 100 Meter weit abgegangen.

Die beiden Sportler blieben unverletzt. Eine Bergung war nicht notwendig.

(VOL.AT/Polizei)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Silbertal
  • Lawinenabgang in Silbertal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen