Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lawinen verlegten zwei Straßen

Nächtlicher Schneeräumeinsatz in Schröcken
Nächtlicher Schneeräumeinsatz in Schröcken ©Polizei
Schröcken, Sonntag - In Vorarlberg haben am Montagabend Lawinen in Schröcken und Sonntag im Großen Walsertal zwei Straßen verlegt.
Gemeindestraße in Schröcken verschüttet
Schröcken Parzelle Schwand: Straße verschüttet

In Schröcken ging eine Grundlawine auf eine Gemeindestraße nieder. Eine Sicherheitssuche ergab, dass sich keine Personen unter den Schneemassen befanden. Am Sonntag beschädigte eine Dachlawine drei Fahrzeuge schwer und verlegte in der Folge eine Wohnstraße. Auch hier wurde niemand verletzt, informierte die Polizei.

Gemeindestraße in Schröcken verschüttet

Der Schneerutsch in Schröcken ging gegen 19.30 Uhr ab. Die Gemeindestraße wurde auf einer Länge von 120 Metern teilweise bis zu drei Metern hoch verschüttet. Die Lawine sei unmittelbar vor zwei Häusern zum Stillstand gekommen, hieß es. Der Lawinenkegel wurde in der Folge mit Hunden abgesucht, es konnte aber schließlich Entwarnung gegeben werden. Die Wucht von Dachlawinen zeigte sich in Sonntag: Trotz Schneehaken auf dem Hausdach lösten sich Schneemassen und gingen auf drei darunter geparkte Autos nieder. Laut Polizeiangaben wurden die Fahrzeuge total beschädigt. Die Wohnstraße wurde auf einer Länge von rund zehn Metern rund einen Meter hoch verlegt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lawinen verlegten zwei Straßen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen