AA

Lawarée verlässt SW Bregenz

Axel Lawarée ist ab sofort Rapidler. Kurz vor Transferschluss wechselte der 30-jährige Torschützenkönig von Casino SW Bregenz zum SK Rapid.

Wenige Stunden nach dem doch noch geglückten Transfer-Coup hat Österreichs Fußball-Rekordmeister Rapid Wien Montagmittag Neuzugang Axel Lawarée der Öffentlichkeit präsentiert. Mit dem Belgier, der nach zweieinhalb Jahren bei SW Bregenz bis 2007 Grün-Weiß tragen wird, soll die Hütteldorfer Offensive gehörig aufpoliert werden. „Axel Lawarée wird den Konkurrenzkampf im Sturm anheizen und in den kommenden Jahren unser offensiver Führungsspieler sein”, erklärte Sport-Manager Peter Schöttel. Passend zu den hoch gesteckten Erwartungen in seine Person wird Lawarée ab sofort mit der Rückennummer 9 auf Torejagd gehen.

Am Sonntag war Lawarée noch im Bregenzer Trainingslager in Zypern gewesen, in den folgenden Stunden ging dann alles Schlag auf Schlag. Der 30-Jährige flog nach Wien, führte mit der grün-weißen Vereinsspitze die letzten Verhandlungen und einigte sich auf ein dreieinhalbjähriges Gastspiel bei der Mannschaft von Trainer Josef Hickersberger. Am Montag flog Lawarée noch einmal zurück nach Bregenz, nach einem Tag mit der Familie (Dienstag) wird der aktuelle Bundesliga-Torschützenkönig dann am Mittwoch mit Präsident Rudolf Edlinger Richtung Türkei zum Rapid-Trainingslager abheben, ehe am Donnerstag in Side das erste Training mit den neuen Kollegen auf dem Programm steht. “Wir haben Lawarée verpflichtet, ohne unser knappes Budget anzuzapfen”, vermeldete Edlinger zufrieden.

Für Lawarée hat somit ein monatelanges Hin und Her ein Happy End gefunden. „Ich hatte so viel Stress rund um meine Person, wollte trotz einiger Angebote aus Spanien oder Dänemark auf keinen Fall weg aus Österreich. Für mich ist die Entscheidung zwischen viel Geld und der Familie sehr einfach. Ich schaue nur auf meine Familie”, erklärte Lawarée, der Vater zweier Kinder (ein dreijähriges Mädchen sowie ein sechsjähriger Bub) ist.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Lawarée verlässt SW Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen