AA

Lauterbach wollte Geistlicher werden

Heiner Lauterbach wollte früher Geistlicher werden. „Ich war 1973 ein Jahr in Asien und habe da dementsprechend rummeditiert und mich mit Buddhismus befasst.

Als junger Mann kommt man immer auf missionarische Gedanken, die dann leider in den meisten Fällen im Sand verlaufen“, wird der 49-Jährige in der „Bild am Sonntag“ zitiert.

Lauterbach spielt in dem ARD-Zweiteiler „Eine Liebe in Afrika“ einen engagierten Bischof in Südafrika. Privat ist sein Verhältnis zu Kirche und Religion gespalten. „Ich glaube an Gott und bete auch immer wieder“, sagte er. Aus der Kirche sei er jedoch schon vor längerer Zeit ausgetreten. Wegen ihrer Einstellung zu Verhütung kritisiert er die katholische Kirche. Sich gegen Verhütungsmittel auszusprechen, sei verantwortungslos, sagte er. „Eine Einstellung, über die ich nur den Kopf schütteln kann. Nicht nur wegen Aids – auch wegen der Überbevölkerung ist das eine altertümliche und unsinnige Regelung.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Lauterbach wollte Geistlicher werden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.