Lauterbach gegen Streeck bei Maybrit Illner

Maybrit Illner hatte Lauterbach und Streeck zu Gast.
Maybrit Illner hatte Lauterbach und Streeck zu Gast. ©Screenshots: ZDF
"Damit tragen Sie zur Spaltung bei": Streeck attackiert Lauterbach in der Talk-Show "Maybrit Illner".

Video: Streeck gegen Lauterbach - Zoff im TV

"Zurück ins Leben – mehr Freiheit, weniger Vorsicht?" lautete der Titel zur Talkshow-Sendung "Maybrit Illner". Dabei waren zu Gast der Virologe Hendrik Streeck und SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach und die beiden sorgten für viel Wirbel. Als es um die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission in Deutschland geht, wird es zwischen den beiden offensichtlich persönlich: „Ich finde ja, Herr Lauterbach, dass das ein wenig zur Spaltung der Gesellschaft beiträgt. Ich finde es auch eigentlich höchst unanständig wie sie mir zum Beispiel in Interviews unterstellen, dass ich den Lockdown überflüssig finde", meint Virologe Streeck in Richtung Lauterbach. Der Virologe sagt, dass er mehrmals gesagt habe, den Lockdown alternativlos zu finden. Durch den Vorwurf Lauterbachs, dies nicht zu tun, trage er zur Spaltung bei, sagt Streeck bei "Maybrit Illner" im ZDF. „Das hat so einen Wahlkampfstil, der in einer Pandemie nicht angebracht ist.“

Karl Lauterbach wehrt sich

Das lässt Karl Lauterbach natürlich nicht auf sich setzen und wehrt sich sachlich: „Ich versuche wenigstens, mit dem was ich tue, sehr sehr nah am Inhalt zu segeln und nie zu spalten. Ich werde nie persönlich. Ich habe zum Beispiel zu ihnen noch nie, außer in der Sache, eine persönliche Kritik vorgetragen. Das mache ich grundsätzlich nicht“, konstatiert der SPD-Gesundheitssprecher. Streeck und Lauterbach sind schon in verschiedenen TV-Shows aufeinandergetroffen.

Karl Lauterbach nimmt Streeck den Wind aus den Segeln

Als Virologe Hendrick Streeck daraufhin noch einmal nachlegen will, nimmt Lauterbach ihm ganz cool und emotionslos den Wind aus den Segeln. „Ich schätze ihre Qualifikation und Arbeit. Das ist nichts anderes als ein fachlicher Disput, gar nichts. Das spaltet auch nicht.“ Und bevor es doch noch weitergehen könnte, übernimmt Moderatorin Maybrit Illner wieder und wechselt das Thema.

Lauterbach: Ziel Gesundheitsminster

Apropos Lauterbach: Dieser hat gegenüber dem "Spiegel" gesagt, dass er mit dem Posten des Gesundheitsministers liebäugelt. "Ich bin zudem recht zuversichtlich, dass mich diese Aufgabe nicht überfordern würde." Er hoffe, dass die SPD bei der Wahl so gut abschneide, dass sie das Gesundheitsministerium besetzen könne. Der Gesundheitspolitiker ist seit Beginn der Corona-Pandemie mit mahnenden Worten und Analysen verstärkt in Erscheinung getreten.(VOL.AT)

Hier gibt's die ganze Sendung "maybrit illner" in der ZDF-Mediathek zum Nachsehen.

Mehr Nachrichten und News zur Coronavirus-Pandemie

"Grund zur Sorge": Lauterbach über Impfresistenz von Delta-Variante besorgt

Karl Lauterbach zeigt sich über die vermeintliche Impfresistenz der Detla-Variante des Coronavirus besorgt - und warnt im Zuge dessen vor weitreichenden Lockerungen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Lauterbach gegen Streeck bei Maybrit Illner
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen