Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lauterach vermasselte Lochau den VL-Aufstieg - Impressionen

Riesenenttäuschung beim SV Lochau-Trainer Rade Plakalovic nach dem 1:3 in Lauterach.
Riesenenttäuschung beim SV Lochau-Trainer Rade Plakalovic nach dem 1:3 in Lauterach. ©VOL.AT/Stiplovsek
Lauterach. In der Nachspielzeit verlor Landesliga-Herbstmeister SV Lochau das letzte Meisterschaftsspiel beim FC Lauterach noch mit 1:3-Toren und bleibt weiter in dieser Leistungsstufe.
Best of FC Lauterach und SV Lochau

Nur ganz wenige Sekunden fehlten SV Lochau zum Aufstieg in die Vorarlbergliga. Nach der 1:3-Niederlage in Lauterach war die Enttäuschung bei Spielern und Trainern der Leiblachtaler natürlich riesengroß. So nahe war Lochau am Aufstieg dran, am Ende reichte es trotz einer Megasaison nicht zum Aufstieg. Lauterach verhinderte Lochau den Triumph. In der Nachspielzeit trafen der eingewechselte Tsohataridis und Doppelpack Julian Birgfellner. Auch Lauterach bleibt in der Landesliga und wird mit einer neuformierten Truppe samt Neocoach Stipo Palinic einen neuen Anlauf unternehmen.

Fußball, Landesliga, 26. und letzter Spieltag

Schertler/Alge FC Lauterach – typico SV Lochau 3:1 (0:1)

Torfolge: 13. 0:1 Bacic, 65. 1:1 Birgfellner, 90. 2:1 Tsohataridis, 90./+5 3:1 Birgfellner

Gelb-Rote Karten: 77. Gmeiner (Lochau), 82. Sem Kloser (Lauterach)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Lauterach vermasselte Lochau den VL-Aufstieg - Impressionen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen