AA

Lauterach und Bizau stahlen Austria-Profis die Show

Lauterach wiederholte seine Finalteilnahme aus dem Vorjahr.
Lauterach wiederholte seine Finalteilnahme aus dem Vorjahr. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Bizau/Alberschwende/Rankweil/Lustenau/Hittisau/Lauterach. Zwei Klubs aus der Vorarlbergliga schafften den Sprung für den großen Showdown.
Best of Halbfinale Gruppe 1

Lange Warteschlangen vor der Halle waren die Folge, darunter viele weibliche Fans, pilgerten schon zum Auftakt der Halbfinalserie in die Wolfurter Hofsteighalle. Hochspannung pur bis zum letzten Spiel. Am Ende hatten Lauterach, Bizau, Rankweil und Austria Lustenau Amateure jeweils zehn Punkte. Die beiden Vorarlbergligaklubs Lauterach und Bizau stahlen den Austria-Stars die Show. Für die Hofsteig-Truppe unter Neocoach Mandy Eisbacher ist es bereits die sechste Finalteilnahme. Lauterach steigerte sich im Verlauf des Masters erheblich und zeigte in der Vorschlussrunde einen modernen Hallenkick. Trotz der Niederlage zum Auftakt gegen das Starensemble der Lustenauer Austria (2:3 n.P.) und zum Abschluss gegen Alberschwende (1:2) steht Lauterach unter den besten acht Teams des Turnieres. Damit wiederholte Lauterach seinen Einzug ins große Finale, drei sechste und zwei fünfte Plätze stehen bislang für die Lauteracher zu Buche. Auch der zweite Aufsteiger für den großen Showdown kommt aus der Vorarlbergliga. VL-Winterkönig Bizau profitierte vor allem durch einen 5:2-Sieg am Ende gegen Ligakonkurrent Rankweil. Die Rankler haben gegen die Wälder den Joker (4 Punkte-Spiel) gesetzt und standen am Schluss mit leeren Händen da. Für Bizau ist es erst die zweite Finalteilnahme. Nach fünfjähriger Unterbrechung schafft das Hinterwäldr-Team doch etwas überraschend den Finaleinzug. Die Helden von Bizau: Starker Rückhalt von Goalie Marc Gasser und Torschütze Rene Fink. Trotz den Absenzen von Adrian Svecak (Urlaub) und Tomasz Pekala (krank) ist Bizau noch im Konzert der Großen dabei.

Pech für die punktgleichen Rankler und das Starensemble der Lustenauer Austria. Elf Jahre lang wartet Austria Lustenau nun schon auf die Finalteilnahme. Zum 100-jährigen Bestehen bot die Fohlentruppe der Grün Weißen mit Goalie Christopher Knett, Patrick Salomon, Dominic Pürcher und Thiago de Lima gleich vier Kaderspieler auf. Es wurde nichts für die Austria mit einem Weiterkommen. Salomon und Co. verloren gegen Bizau und Rankweil. Nach zwei dritten Plätzen in den letzten Jahren schied Alberschwende mit dem stimmgewaltigsten Anhang aus. Auch Underdog Hittisau 2. LK) ging zum Schluss die Luft aus.

18. Sparkassen-Hallenmasters in Wolfurt
Internet: VOL.AT bzw. fcwolfurt.at
Liveticker: VOL.AT

Halbfinaltermine
Masters-Halbfinale, Gruppe 1
Holzbau Sohm FC Alberschwende – FC RW Rankweil 0:1 n.V.
Tor: Markus Fritsche

Kaufmann Bausysteme FC Bizau – KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau 0:2
Tore: Gino Jovanovic, Secattin Yigit

FC Intemann Lauterach – Austria Lustenau Amateure 2:3 n.P.
Tore: Sebastian Beer, Danijel Gasovic bzw. Patrick Salomon (2/1 Penalty), Teoman Dastan
Penaltyfolge: 1:0 Beer, 1:0 Thiago de Lima scheitert, 1:0 Gasovic scheitert, 1:1 Pürcher, 1:1 Hämmerle scheitert, 1:2 Salomon

Holzbau Sohm FC Alberschwende – KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau 4:3
Tore: Gebhard Gmeiner, Stefan Betsch, Christoph Sohm, Simon Bodemann bzw. Secattin Yigit, Stefan Bosnjak, Raphael Langebner

FC RW Rankweil – FC Intemann Lauterach 1:5
Tore: Tobias Winter bzw. Thomas Griesebner (2), Sebastian Beer, Philipp Gridling (Penalty), Danijel Gasovic

Kaufmann Bausysteme FC Bizau – Austria Lustenau Amateure 4:2
Tore: Jan Dietrich, Murat Bekar, Marc Eggenberger, Patrick Bilgeri bzw. Dominic Pürcher (2)

KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau – FC Intemann Lauterach 0:2
Tore: Sem Kloser (2)

Holzbau Sohm FC Alberschwende – Kaufmann Bausysteme FC Bizau 0:2
Tore: Rene Fink, Dominik Helbock

FC RW Rankweil – Austria Lustenau Amateure 3:1
Tore: Markus Fritsche, Manuel Pose, Emre Topal bzw. Dominik Pürcher

Kaufmann Bausysteme FC Bizau – FC Intemann Lauterach 1:3
Tore: Murat Bekar bzw. Sebastian Beer (2), Dominik Kirchmann

KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau – FC RW Rankweil 0:3
Tore: Tobias Winter, Emre Topal, Markus Fritsche

Austria Lustenau Amateure – Holzbau Sohm FC Alberschwende 3:2 n.P.
Tore: Dominik Pürcher (2), Gianini Zarriello bzw. Stefan Betsch, Harald Dürr

FC RW Rankweil – Kaufmann Bausysteme FC Bizau 2:5
Tore: Wolfgang Schneider, Manuel Pose bzw. Rene Fink, Klemens Metzler (je 2), Murat Bekar

FC Intemann Lauterach – Holzbau Sohm FC Alberschwende 1:2
Tore: Thomas Griesebner bzw. Julian Hinteregger, Simon Bodemann

KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau – Austria Lustenau Amateure 1:4
Tore: Gino Jovanovic bzw. Patrick Salomon (3), Kassian Mittelberger
Tabelle
1. FC Intemann Lauterach* 5 3 2 13:7 10
2. Kaufmann Bausysteme FC Bizau* 5 3 2 12:9 10
3. FC RW Rankweil 5 3 2 10:11 10
4. Austria Lustenau Amateure 5 3 2 13:12 10
5. Holzbau Sohm FC Alberschwende 5 2 3 8:10 6
6. KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau 5 1 4 6:13 4
*Aufsteiger ins Masters-Finale

Masters-Halbfinale, Gruppe 2 (Heute, Freitag, 3. Jänner 2014, 18.30 – 21.30 Uhr): Cashpoint SCR Altach Amateure, FC Mohren Dornbirn, Admira Dornbirn, FC Nenzing, FC Schwarzach, SW Bregenz

Masters-Halbfinale, Gruppe 3 (Samstag, 4. Jänner 2014, 13.30 – 16.30 Uhr): SC Fußach, World-of-Jobs VfB Hohenems, World-of-Jobs VfB Hohenems 1b, SK CHT Austria Meiningen, FC Brauerei Egg, Simma Electronic FC Andelsbuch

Masters-Halbfinale, Gruppe 4 (Sonntag, 5. Jänner 2014, 13.30 – 16.30 Uhr): blum FC Höchst, Zimm FC Wolfurt, typico SV Lochau, Sparkasse FC BW Feldkirch, BayWaLamag FC Thüringen, Forstner Speichertechnik FC Hard

Finaltermine
Montag, 6. Jänner 2014 (ab 11 Uhr)
HALLENÖFFNUNG: 9 Uhr

Finalgruppen I (11 bis 14 Uhr): FC Intemann Lauterach, Zweiter Gruppe 2, Erster Gruppe 3, Zweiter Gruppe 4

Finalgruppen II (11 bis 14 Uhr): Kaufmann Bausysteme FC Bizau, Erster Gruppe 2, Zweiter Gruppe 3, Erster Gruppe 4

Halbfinale I: Erster Finalgruppe 1 – Zweiter Finalgruppe II
Halbfinale II: Zweiter Finalgruppe 1 – Erster Finalgruppe II
Spiel um Platz 7 und 8
Spiel um Platz 5 und 6
Spiel um Platz drei: Verlierer Halbfinale I – Verlierer Halbfinale II
Endspiel: Sieger Halbfinale I – Sieger Halbfinale II

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hallenmasters Wolfurt
  • Lauterach und Bizau stahlen Austria-Profis die Show
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen