AA

Laura Bush kritisiert ihren Gatten

Laura Bush hat erneut ihren Gatten kritisiert: Der Präsident habe ihr am Sonntag nicht zum Muttertag gratuliert.

Erst kürzlich hatte sich die Firstlady in einer Rede vor Journalisten im Weißen Haus darüber lustig gemacht, dass ihr Mann, „Mr. Aufregung“, schon um 21.00 Uhr im Bett liege.

Sie sei nicht ganz glücklich mit all der Aufmerksamkeit, die ihr Auftritt erregt habe, sagte Laura Bush. Aber es habe Spaß gemacht. Zu den Antikriegsprotesten, mit denen die Bushs am Samstag in den Niederlanden empfangen worden waren, sagte sie, ihr Mann müsse schwere Entscheidungen treffen. Er sei vom amerikanischen Volk gewählt worden, daher sei es seine Pflicht, das zu tun, was seiner Ansicht nach das Beste für das Land sei.

Das Paar hatte am Sonntag an den Feierlichkeiten zum Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa vor 60 Jahren teilgenommen. Laura Bush legte einen Kranz für die Mitglieder der 104. Infanteriedivision nieder, mit der ihr Vater Harold Welch verbunden war.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Laura Bush kritisiert ihren Gatten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen