Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Lauffest" lockte Läufer in Scharen

Initiator des Stundenlaufes für einen guten Zweck, bei dem heuer 306 Läufer an den Start gingen, war bereits zum zehnten Mal die Lebenshilfe mit Johannes Müller Josef Nägele.

Jeder Läufer organisiert sich vor dem Lauf einen oder mehrere Sponsoren, die für jede der 800 Meter langen Stadtrunden in Feldkirch einen bestimmten Betrag zahlen. Als Spitzenreiterin entpuppte sich LT-Vizepräsidentin Gabi Nussbaumer, sie erlief die stolze Summe von 1960 Euro. Auch die Sparkassendirektoren Anton Steinberger und Werner Böhler sowie Anwalt Ernst Dejaco, Stadträte wie Barbara Schöbi-Fink und Walter Schwarz und Primar Albert Lingg drehten so manche der insgesamt 3082 Runden durch die Innenstadt.

Die höchste Rundenzahl innerhalb einer Stunde konnte Sigi Fröhle (Stadtwerke) mit 20 Runden erreichen. Bundesrat Edgar Mayer, Bürgermeister Wilfried Berchtold mit Sabine, Alt-LT-Vizepräsident Günter Lampert und zahlreiche andere Schaulustige feuerten die Teilnehmer vom Straßenrand aus an.

Initiator des Stundenlaufes für einen guten Zweck, bei dem heuer 306 Läufer an den Start gingen, war bereits zum zehnten Mal die Lebenshilfe mit Präsident Johannes Müller und Ehrenpräsident und Russ-Preis-Träger Josef Nägele an der Spitze.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • "Lauffest" lockte Läufer in Scharen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen