AA

LASK feierte 3:1-Testspielsieg gegen Austria Wien

Linzer hätten auch "noch höher" gewinnen können.
Linzer hätten auch "noch höher" gewinnen können. ©APA/HERBERT NEUBAUER (Symbolbild)
Der LASK hat im ersten Testspiel der Vorbereitung auf die Frühjahrssaison einen klaren 3:1-Erfolg über eine stark ersatzgeschwächte Wiener Austria gefeiert.

Beim letzten Auftritt der Athletiker im alten Stadion auf der Gugl sorgten Peter Michorl (24.), Johannes Eggestein (48.) und Valentino Müller (84.) für die Tore der Hausherren. Can Keles (79.) sorgte immerhin für den Ehrentreffer aufseiten der Gäste.

Michorl traf via Freistoß von knapp außerhalb der Strafraums, der Ball wurde von der Mauer noch abgefälscht. Gleich nach Wiederbeginn drückte die Werder-Leihgabe Eggestein den Ball nach Ranftl-Vorarbeit aus kurzer Distanz über die Linie. Nach dem Anschlusstreffer von Young-Violets-Offensivspieler Keles, der nach El-Moukantir-Vorarbeit traf, war es Müller vorbehalten, mit einem gefühlvollen Heber den Schlusspunkt zu setzen.

LASK besiegte Austria Wien klar mit 3:1

"Das Spiel war ein guter Auftakt ins neue Jahr, wir konnten alle Spieler zum Einsatz bringen und hätten noch höher gewinnen können", resümierte LASK-Trainer Dominik Thalhammer. Er spüre sehr viel Ehrgeiz im Team. "Jeder möchte sich stetig verbessern und hat sehr viel Lust am Fußball. Das war auch in den 90 Minuten gut zu erkennen. Das stimmt mich sehr zuversichtlich für das Frühjahr", sagte der Ex-ÖFB-Frauen-Teamchef.

Für die Wiener, die in der Liga gegen den LASK im Herbst 0:1 und 1:1 gespielt hatten, gab es auch aufgrund von elf Ausfällen nichts zu holen. "Dass wir uns gegen einen starken Gegner wie den LASK schwertun, ist wenig überraschend in der Analyse. Die haben das richtig gut gemacht, somit hatten unsere jungen Spieler auch einen schweren Stand. Man muss sagen, dass der LASK auch körperlich viel präsenter war als wir und wir noch viel lernen müssen", verlautete Austria-Trainer Peter Stöger.

Rapid Wien mühte sich gegen Lafnitz ab

Austrias Lokalrivale Rapid mühte sich auf den Trainingsplätzen des Happel-Stadions zu einem 2:1-Erfolg gegen Zweitligist SV Lafnitz. Ebenfalls siegreich war der Bundesligazweite Sturm Graz, im ersten von zwei Tests im Trainingslager in Kroatien gab es für die Steirer in Rovinj gegen NK Osijek ein 3:2. St. Pölten behielt gegen Vorwärts Steyr mit 2:1 die Oberhand, Ried siegte gegen Amstetten mit 2:0.

Der geplante Test von Tabellenführer Red Bull Salzburg gegen Gornik Zabrze wurde kurzfristig abgesagt. Wie die "Bullen" mitteilten, reisten die Polen aufgrund zweier Coronafälle in ihren Reihen nicht nach Salzburg an. Deshalb arbeitete Coach Jesse Marsch mit seinem Team stattdessen am Trainingsplatz.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • LASK feierte 3:1-Testspielsieg gegen Austria Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen