AA

Langenegger Wirtschaft zeigte ihre Stärken

Für Groß und Klein wurde ein interessantes Programm geboten.
Für Groß und Klein wurde ein interessantes Programm geboten. ©ME
Bilder vom Tag der offenen Tür

Langenegg. Auf erfreulich große Publikumsresonanz stieß der Tag der offenen Tür im Betriebsgebiet Gfäll in Langenegg. Acht Unternehmen hatten ihre Tore geöffnet und ermöglichten einen Blick hinter die Kulissen von Produktionsstätten und Handwerksbetrieben. “Unsere Betriebe helfen mit, dass Langenegg als Arbeits- und Wirtschaftsraum attraktiv bleibt und die Menschen von der guten Infrastruktur profitieren können”, lobte Bürgermeister Georg Moosbrugger.

Bunte Vielfalt
Ein buntes Rahmenprogramm sorgte für viel Abwechslung. Bei Auto Nußbaumer wurden spezielle Autos vom Ferrari bis zum Oldtimer präsentiert. Petra Raid öffnete ihre Kreativwerkstatt ebenso wie das Sägewerk Raid. Gerola Metalltechnik führte Interessierte durch die Firma. Die Halle von Transporte Fuchs wurde zum Festsaal für die Raiffeisenbank umfunktioniert. Auf dem Vorplatz wurde eine halsbrecherische 4-Rad-Show geboten. Bei der Tischlerei Domig konnten die Kinder unter Aufsicht werken und im Wälderhaus wurden Holzbearbeitungsmaschinen vorgeführt. Interessant war auch die Führung durch den Kurbelwellenhersteller Hoeckle. Die kleinen Besucher vergnügten sich in der Hüpfburg, beim Kinderschminken oder auf einer Bobby-Car-Teststrecke. Auch die Erwachsenen kamen bei bester Verpflegung sowie Musik mit Franz Lipburger auf ihre Rechnung. Ein Gewinnspiel mit Fragen aus den Betrieben sorgte für Spannung. Von sieben gestifteten Preisen gingen nur zwei an Langenegger Bewohner. Ein Zeichen, dass die Veranstaltung auch in der Region großen Anklang fand. ME

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Langenegg
  • Langenegger Wirtschaft zeigte ihre Stärken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen