Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Langenegg und Brederis teilten sich die Punkte

Langenegg und Meininge teilten sich die Punkte.
Langenegg und Meininge teilten sich die Punkte. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Langenegg/Meiningen. Der FC Langenegg und SK Meiningen trennten sich mit einem 3:3-Unentschieden.

Landesliga, 9. Spieltag

SK Meiningen – Zima FC Langenegg 3:3 (2:2)

Tore für Langenegg: Kohler, Schwärzler, Muniz

Starker Regen zu Beginn und dadurch auch ein sehr schwieriger Untergrund prägten dieses kampfbetonte Spiel zwischen Meiningen und Langenegg. Langenegg war aufgrund der Vorergebnisse des SK Meiningen vorgewarnt, auf dem engen Spielfeld in Meiningen präsentierte sich die Heimmannschaft bisher als nahezu unbezwingbar. Bereits in der 5. Minute brachte Johannes Kohler den FC Langenegg mit einem straffen Distanzschuss in Führung. Doch bereits einige Minuten später erzielten die Hausherren mit einem typischen Meiningen-Tor (Eckball) den raschen Ausgleich und kurzdarauf nach einer Spielerei in der Wälder Hintermannschaft auch noch die überraschende Führung. In der 30. Minuten sorgte Klaus Schwärzler mit einem sehenswerten Freistoß für den erneuten Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit war Langenegg die klar bessere Mannschaft und hatte wesentlich mehr Spielanteile, während es die Heimelf sich vor allem mit hohen und weiten Bällen versuchte. In der 58. Minute vollendete Grisley Muniz eine tolle Kombination von Kohler und Wolf zur verdienten Führung. Das Spielgeschehen änderte sich danach nur kaum. In der 86. Minute konnte Johannes Kohler bei einem Vorstoß nur noch durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Leider vergab Torjäger Grisley Muniz diese tolle Möglichkeit zur endgültigen Entscheidung. Der Elfmeter ging klar übers Tor. Meiningen erzielte durch einen Freistoß in der Nachspielzeit den glücklichen Ausgleich. Bei dieser Aktion war deutlich zu spüren, dass sich die Körperarbeit der Meininger am Gästetormann auszahlte.

Langenegg hätte sich aufgrund der spielerischen Überlegenheit drei Punkte verdient, leider wurden in diesem Spiel die Big Points nicht genutzt. Tortzdem spielt die junge Wäldertruppe bisher eine tolle Herbstmeisterschaft mit guten Ergebnissen und Meiningen zeigt wieder einmal, dass sie auf ihrem eigenen Platz nur schwer zu besiegen sind.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Langenegg und Brederis teilten sich die Punkte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen