AA

Langen bei den Großen

Beim Bandenzauber in Wolfurt musste Westligist RW Rankweil vorzeitig die Segel streichen. Die Gruppe eins war fest in der Hand der Wälder.

Vor toller Kulisse wurden in der Hofsteighalle Wolfurt die ersten neun Mannschaften für das Halbfinale des Sparkassen-Hallenmasters 2008 ermittelt. Ebensoviele sollen heute folgen, wenn ab 13 Uhr in weiteren drei Gruppen Bandenzauber zelibriert wird.

Die erste Gruppe der Finalvorrunde war fest in Wälderhand, der FC Bizau, FC Egg und Überraschungsteam RW Langen (1. Landesklasse) ließen RW Rankweil und SV Lochau klar hinter sich. Faszinierend dabei die lautstarken Langener Fans, enttäuschend hingegen das Auftreten von Westligist Rankweil, der sieglos blieb.

Bizau mit Morscher im Tor

Detail am Rande: Austria Lustenau-Keeper Andi Morscher und Ex-Bregenz-Goalie Ingo Türr traten als Gasttorhüter bei Bizau bzw. Langen an.

In Gruppe zwei legte der FC Hard mit einem 4:0 und einem 6:0 einen furiosen Start hin, musste aber nach einer Niederlage gegen Koblach noch kurzzeitig zittern. Das 3:1 gegen Brederis machte alles klar. Mit BW Feldkirch, Mäder und Schwarzach setzten sich in Gruppe drei erwartungsgemäß die Favoriten durch.

Im Kampf um den Aufstieg hatten die Bresner gegen die Harder das Nachsehen und schieden mit zwei Siegen und zwei Niederlagen aus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Langen bei den Großen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen