Lange Nacht in der Höchster Kirche

Die Pfarre Höchst lädt am 29. Mai zur „Langen Nacht der Kirchen“ ein.
Die Pfarre Höchst lädt am 29. Mai zur „Langen Nacht der Kirchen“ ein. ©AJK
Nachts den Kirchturm zu besteigen oder verschiedene Messweine zu verkosten – dazu lädt die Pfarre Höchst am Freitag, dem 29. Mai, ein. Höchst beteiligt sich mit etwa 700 anderen Kirchen in Österreich an der „Langen Nacht der Kirchen“.

Die Einladung gilt zwischen 18:30 Uhr und Mitternacht. Gestartet wird mit Getränken und einer Jause der Pfadis. Zur selben Zeit werden auch Führungen durch die Kirche sowie die Besteigung des Kirchturms angeboten. In der „Alten Schule“ steht um 19:00 Uhr eine Information über Straßenkinder in Indien auf dem Programm. Es geht weiter um 20:30 Uhr mit einem Abendlob der besonderen Art in der Pfarrkirche St. Johann. Macht das Wetter mit, so beginnt um 21:00 Uhr vor der Kirche die Verkostung des Messweins.

Höchst früher und heute

Bildervergleiche aus dem Höchst von früher und heute bietet ab 21:30 Uhr Gert Rusch an und um22:00 Uhr lädt die Pfarre zur nächtlichen Turmbesteigung ein. Der Blick über das nächtliche Höchst, über das ganze Rheindelta und über die Grenze ist die Anstrengung gewiss wert.

Im Anschluss informiert Bildhauer Albrecht Zauner über die vor zehn Jahren neu angeschafften Bronzeglocken. Psalmen, vorgetragen von Augustin Jagg, mit Orgelspiel von Michael Schwärzler sind schließlich ab 23:30 Uhr zu hören, bis um Mitternacht die große Riegerorgel das machtvolle Finale spielt.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Höchst
  • Lange Nacht in der Höchster Kirche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen