Lange Nacht der Forschung in Dornbirn und Lustenau

©VOL.AT/Rauch
An 87 Stationen in Dornbirn und Lustenau konnten die Besucher am Freitagabend Technik und Wissenschaft für sich entdecken.

Die Standorte erstreckten sich von der FH Vorarlberg und dem Campus V über der inatura und Unternehmen wie Zumtobel und 1zu1 Prototypen bis zum Milleniumspark und dem Kompetenzzentrum Rheintal. Von 17 bis 23 Uhr warteten spannende Experimente, Vorführungen und Aufgaben auf die Besucher.

Die Anreise zu den insgesamt 87 Forschungsstationen war dank dem Vorarlberger Verkehrsverbund und Shuttlebussen gratis. Das Ziel der “Langen Nacht der Forschung”, organisiert von der FH Vorarlberg, Industriellenvereinigung, Wirtschaftskammer und WISTO: Kinder, Jugendliche und Erwachsene für Forschung und Technik zu begeistern und Vorarlberger Forschungsaktivitäten ins Rampenlicht zu rücken.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lange Nacht der Forschung in Dornbirn und Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen