AA

Lange Nacht der Forschung in allen Bundesländern

Zum sechsten Mal findet am Freitag die Lange Nacht der Forschung (LNF) statt. In allen neun Bundesländern öffnen an 234 Standorten zwischen 17.00 und 23.00 Uhr - in manchen Fällen auch länger - Hochschulen, Unternehmen und Forschungsinstitute ihre Tore und geben Einblicke in die Welt der Wissenschaft. Bei freiem Eintritt stehen rund 1.800 Stationen zur Auswahl.

In Wien hält etwa der Generaldirektor des Europäischen Kernforschungszentrums CERN, Rolf-Dieter Heuer, einen Vortrag in der Aula der Wissenschaften. Im Hörsaalzentrum des Wiener AKH kann man per Video-Übertragung live bei einer Kunstherz-Implantation dabei sein.

Am AKH Linz ist der kleinste Herzschrittmacher der Welt zu sehen, in Klagenfurt kann man etwa einem 3D-Drucker bei der Arbeit zusehen. Auf der Webseitefindet man die regionalen Programmhefte für die vom Wissenschafts- und vom Infrastrukturministerium finanzierte Lange Nacht der Forschung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Lange Nacht der Forschung in allen Bundesländern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen