Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Landtagsvizepräsidentin Gabriele Nussbaumer tritt zurück

Gabriele Nußbaumer verlässt den Landtag.
Gabriele Nußbaumer verlässt den Landtag. ©VOL.AT/Lerch
Bregenz. Überraschend erklärte die langjährige Landtags(vize)präsidentin Gabriele Nußbaumer ihren Rückzug aus der Politik. Der Grund sei persönlicher Art.
Die gesamte Rücktrittsrede

Gabriele Nußbaumer tritt als zweite Vizepräsidentin des Vorarlberger Landtags und Abgeordnete der ÖVP zurück. Ihr Schritt erfolgte völlig überraschend in der Landtagssitzung gegen 23:15 Uhr. Die 61-jährige Nußbaumer war seit Oktober 1999 Mitglied des Vorarlberger Landesparlaments und gehörte ihm damit 18 Jahre lang an.

Persönliche Gründe

Für sie sei nun der richtige Zeitpunkt gekommen, aus persönlichen Gründen zurückzutreten. Der Rücktritt der ÖVP-Politikerin wurde von allen Fraktionen bedauert. “Steve Mayr, Bürgermeister von Fraxern, wird das durch den Rücktritt von Gabi Nußbaumer frei werdende Landtagsmandat im Bezirk Feldkirch einnehmen“, erklärt Klubobmann Roland Frühstück.

Steve Mayr folgt nach

Mayr ist 34 Jahre alt, seit vielen Jahren aktives Mitglied der Jungen Volkspartei und seit 2015 Bürgermeister in der Berggemeinde Fraxern. Der Gemeindevertretung gehört er seit 2005 an. Der zukünftige Abgeordnete ist verheiratet und Vater eines Sohnes; beruflich ist Steve Mayr auch als selbstständiger Versicherungsagent tätig. Wer Nußbaumer im Vizepräsidentenamt folgen wird, ist noch offen. Dem Vernehmen nach soll wieder eine Frau den Posten besetzen. Bis zur nächsten Landtagssitzung im kommenden Jahr Ende Jänner muss die ÖVP eine Entscheidung treffen.

18 Jahre im Landtag

Nußbaumer wurde 1956 als Tochter des VN-Herausgebers und Chefredakteurs Anton Russ geboren. Sie lebt in Feldkirch. Nußbaumer ist Präsidentin der Vorarlberger Lebenshilfe und Bereichssprecherin für Menschen mit Behinderung. Sie wurde 2004 erstmals Landtagsvizepräsidentin. Ab 2012 saß sie dem Landtag als Präsidentin vor, bevor sie 2014 zugunsten von Harald Sonderegger auf das Präsidentenamt verzichtete und neuerlich Vizepräsidentin wurde. Dass sie damals hinter Sonderegger zurückstehen musste, hatte der ÖVP Kritik eingebracht.

Die gesamte Rücktrittsrede zum Nachsehen gibt es hier

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Landtagsvizepräsidentin Gabriele Nussbaumer tritt zurück
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen