AA

Ländle-Trio hinter Wals auf Rang zwei

So wie schon in der Bundesliga mussten die Ländle-Ringerklubs im österreichischen Vereinscup bzw. der Jugendwertung um das „Rote Band" dem AC Wals den Vortritt lassen.

Mit 190 Punkten konnte der zweitplatzierte KSK Klaus den Rückstand gegenüber dem „Ligakrösus” aus Salzburg zwar von 84 auf 44 Zähler verringern, für einen weiteren Ländle-Erfolg nach den drei Erfolgen des KSV Götzis 1999, 2000 und 2002 konnte Wals in der Wertung an Gesamterfolgen mit dem Klub aus der Marktgemeinde gleichziehen.

In der „Sechsjahreswertung” seit Einführung dieser Wertung führt ebenfalls Wals mit 1312 Punkten und 121 Zählern Vorsprung auf Götzis, Klaus und Hörbranz nehmen mit einem Respektabstand die weiteren Plätze ein.

Das gleiche Bild ergibt sich in der Wertung um das „Rote Band”, die eine Auflistung der Platzierung in den Nachwuchsklassen wiedergibt. Mit 108 Punkten hatte hier allerdings Klaus „nur” sechs Zähler Differenz auf das siegreiche Team von Wals. Groß der Aderlass dagegen beim KSV Götzis, der in dieser Wertung hinter Hörbranz auf den vierten Platz abgerutscht ist.

Unangefochten die Spitzenposition seit Beginn des Bewerbs innehaben die Ländle-Vereine dagegen in der Bundesländerwertung. Die 606 Punkte im Vereinscup bzw. 305 Zähler in der „Jugendrangliste” untermauern die quantitative Vormachtstellung der Ländle-Vereine in der nationalen Ringerszene.

Link zum Thema:
ÖARV
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ländle-Trio hinter Wals auf Rang zwei
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.