AA

Ländle-Teams sorgen für Spannung

Während Innsbruck bereits durch ist, kommt es in der Auf-/Abstiegsrunde der Women Volley League zu einem Fünfkampf um die restlichen drei Startplätze in der Eliteliga der Saison 2006/07. Feldkirch und Dornbirn sind mit dabei.

Mitten drin sind die beiden Ländle-Teams, die sich mit je zwei Siegen an diesem Wochenende eine glänzende Ausgangsposition geschaffen haben.

Voll des Lobes über die Leistung Feldkirch-Coach Roland Schuh: “In beiden Spielen hat meine Mannschaft fast fehlerfrei agiert. Ich denke, es waren die ersten Partien in dieser Saison, an denen es wirklich an nichts gefehlt hat. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr lief alles wie am Schnürchen. Hoffentlich können wir diesen Run am kommenden Wochenende fortsetzen, dann sollte der Verbleib in der obersten Spielklasse keine Frage sein”, so Schuh.

Makellos auch die Bilanz der jungen Dornbirner Mannschaft. “Neben einer überragenden Katja Müller (23 Punkte) haben wir vor allem mit den schnellen Angriffen über den Mittelblock den Grundstein für den Gewinn der sechs Punkte gelegt”, so Spielertrainerin Susanne Lehmann. “Mit jedem Spiel merkt man den Mädchen an, wie ihr Selbstbewusstsein wächst und sie ihr Leistungspotenzial stabilisieren. Selbst wenn es mit dem Aufstieg nicht klappen sollte, bricht für uns keine Welt zusammen. Wir haben mit Abstand den jüngsten Kader”, so Lehmann weiter.

Derby zum Abschluss
Bereits am kommenden Wochenende könnte die Vorentscheidung fallen. Mit Feldkirch (3.), Dornbirn (4.) und Ottakring (5.) treffen drei Teams, die lediglich durch einen Punkt in der Tabelle getrennt sind, im direkten Duell aufeinander. Zum Saisonabschluss wartet dann noch am 29. April das Ländle-Derby.

Höchst verliert “weiße Weste”
Ausgeglichene Bilanz in den sechs Heimspielen der drei Ländle-Teams im Frühjahrsdurchgang der 2. Bundesliga West. Tabellenführer blum VBC Höchst musste sich nach dem klaren 3:0-Erfolg gegen Braunau im zweiten Spiel gegen Mondsee mit 2:3 die erste Niederlage im Frühjahr hinnehmen. Wieder auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht sind die Damen II des Sparkasse SSK Feldkirch. Dem 0:3 gegen Mondsee folgte nach 2:0-Satzführung eine 2:3-Niederlage gegen Braunau. Siegreich im Doppelpack dagegen die Wolfurter Herren. Dem 3:0 gegen Schlusslicht Steyr folgte ein 3:2-Erfolg gegen Schwertberg/Perg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ländle-Teams sorgen für Spannung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen