Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ländle-Fechtszene

Ein starkes Ergebnis erzielten Vorarlbergs Fechtsportler bei den nationalen Florett-Meisterschaften der allgemeinen Klasse in Mödling.

Silvia und Ulrike Kleinbrod erreichten das Finale der besten acht, Annette Wilhelmi und Maximilian Bösch (alle FTS Dornbirn) platzierten sich jeweils unter den besten 16. Clemens Hämmerle schied in der Runde der besten 32 aus.

Christoph Allgeuer (TS Jahn Feldkirch) eroberte beim internationalen Degenturnier der Junioren in Luxemburg den ausgezeichneten fünften Endrang.

Beim Jugendturnier in Treibach holte Johannes Eiler (Dornbirn/Jugend B) den Sieg im Degenbewerb. Sebastian Allgeuer und Alexander Heller (Feldkirch) belegten in der Kategorie Jugend C den zweiten bzw. dritten Rang.

Alexander Heller (2.), Benjamin Walla (3.) und Julia Zerlauth (2.) belegten beim “Nit-lugglo”-Cup in Dornbirn in den Jugend-C-Bewerben jeweils Medaillenränge. In den D-Bewerben sorgten Alessandro Jannelli, Laura Hermann und Lilla Horvath für Goldmedaillen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ländle-Fechtszene
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.