AA

Ländle-Connection in Ruhephase

Die GP-Saison 2003 ist Geschichte. Somit kehrt auch für den Großteil der ein Dutzend Formel-1-Vorarlberger wieder die Normalität zurück, zumindest bis zum nächsten Frühjahr, wenn es wieder "juckt".

Joschi Walch hat sein viertes Jahr als BMW-Caterer hinter sich. In Monza organisierte er mit seiner elfköpfigen Crew (zwei Köche kommen aus dem Ländle) die tolle Abschiedsparty für Gerhard Berger. Der 42-jährige Zuger hat mit BMW den Catering-Vertrag für 2004 bereits wieder in der Tasche. F-1-“Urgestein” Karlheinz Zimmermann feierte heuer mit GP-Saison Nummer 15 ein kleines Jubiläum. Mit seinem Personal (sechs aus Vorarlberg) war er für das Catering der F-1-Organisation FOA von Bernie Ecclestone und für Toyota verantwortlich. Der als “Böller-Kanonier” bekannte Zimmermann schmiss die WM-Party für Michael Schumacher. Ferrari-Konstrukteur Ross Brawn, Niki Lauda, Toyota-Leute und “Schumi” werden bei dem Arlberger Hotelier wieder ihren Winterurlaub verbringen.

Bereits seit 13 Jahren gehört Quido Giesinger zum “F-1-Zirkus”. Der 49-jährige WWP-Agentur-Mitarbeiter betreut die VIP-Gäste im Fahrerlager und Boxenbereich, heuer vorwiegend für den Kunden Allianz-Versicherung von BMW-Williams. Vom Dornbirner bekamen aber auch Stars wie Herbert Grönemeyer, DJ Ötzi, die Popgruppe Snap, Wolfgang Fierek oder Hermann Maier, etc. die Funktionen des Lenkrades von Ralf Schumachers Boliden erklärt.

Während für Walch, Zimmermann und Giesinger jetzt etwas weniger turbulente Monate anstehen, beginnt für den 40-jährigen Elmar Jäger die hektische Zeit. Seit vier Jahren plant der Hohenemser in der Sauber-eigenen Fabrik in Hinwil in der Composite-Design-Gruppe. Jäger konstruiert momentan vorwiegend die Karosserie des neuen Sauber C 23 (Motorenverkleidung mit den Hilfsflügeln und Unterboden), aber auch die Sitze und Kopfschutz für die Fahrer oder die Lufteinlass-Airbox für den Motor.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ländle-Connection in Ruhephase
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.