AA

Ländle braucht Mattenschanze

ÖSV-Sprunglauf-Direktor Toni Innauer legt sich für die Frauen ins Zeug. Er will die Damen fliegen lassen.

Es ist kein PR-Gag. Toni Innauer will die Damen bei den Männern mitspringen lassen. “Wir im ÖSV machen uns für gemischte Teambewerbe stark”, erzählt Innauer anlässlich der Sommergespräche am Patscherkofel. “Nur wenige Nationen bringen vier starke Springer für eine Mannschaft zusammen”, begründet der Bezauer. “Um die Kleinschanze besser zu nützen, sollten je zwei Mädchen und Burschen den Bewerb bestreiten.” Der Antrag wird von ÖSV-Boß Schröcksnadel beim Kongress des Internationalen Skiverbandes eingebracht. “Infolge erwarten wir uns damit auch eine Aufwertung des Damenspringens.”

Den Zeigefinger erhebt Innauer in Richtung seiner Heimat: “Ohne Mattenschanze wird man im Ländle künftig nicht konkurrenzfähig bleiben können.” Zufrieden ist er mit der Entwicklung von Baltas Schneider und Bernhard Metzler: “Es geht nicht so sprunghaft vorwärts wie bei einigen anderen. Aber beide gehen den gesunden Weg einer konstanten Entwicklung.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ländle braucht Mattenschanze
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.