AA

Landesliga: Austria und Hallwang auf Sieg eingestellt

Zum Rückrundenstart wissen die meisten Mannschaften nicht so wirklich wo sie stehen, trotzdem zählt für Tabellenführer Austria Salzburg und Hallwang gegen Straßwalchen bzw. Henndorf nur ein voller Erfolg.

SV Austria Salzburg – SV Straßwalchen(Samstag, 15 Uhr): Zum Frühjahrauftakt trifft der Tabellenführer auf die ersatzgeschwächten Flachgauer. “Wir wollen das Ergebnis in Grenzen halten”, stappelt Straßwalchen-Boss Johann Lohner vor dem Spiel gegen die Austria tief. Bei den Violetten fehlen Schmidt (verletzt) und Rottensteiner (gesperrt). Um Stürmer Vasilij (Kniepropleme) bangt man noch. “Das erste Spiel im Frühjahr ist immer schwer, unser Ziel ist aber ein Sieg egal mit welchem Ergebnis”, so Austria-Coach Didi Emich.

SV Hallwang – Union Henndorf(Samstag, 15 Uhr): Von der Papierform eine klare Angelegenheit für die Heimischen und auch Trainer Andreas Strumegger fordert einen vollen Erfolg: „Unser Anspruch muss ein Sieg sein, damit wir eine Woche später ein Schlagerspiel gegen die Austria haben.“ Fehlen werden im Flachgau-Derby der verletzte Sebastian Rzepecki und der gesperrte Christian Weber. Nach dem Abgang von Stürmer Daniel Kreuzer, hat sich Richard Scheffenacker die Stürmerposition Nummer eins erkämpft: „Die zwölf Tore von Kreuzer in der Hinrunde, traue ich Scheffenacker auf alle Fälle zu“, glaubt Strumegger einen Goalgetter gefunden zu haben. Im Tor von Hallwang dürfte Florian Kreuzwirth den Vorzug vor Jungspund Christian Schmeisser bekommen.

FC Hallein 04 – FC Pinzgau/Saalfelden(Samstag, 15): Zum Auftakt der Hinrunde treffen zwei Mannschaften aufeinander die ihre Torjäger im Winter ziehen lassen mussten: Bei Saalfelden wird nach dem Abgang von Goalgetter Robert Fekete (Amstetten) vermehrt auf die Defensive gesetzt. In Hallein sollen vor allem die jungen Spieler den Verlust von Christoph Feurstein (Anif) kompensieren.

Eugendorf – Piesendorf(Samstag, 16): Nach einer starken Vorbereitung, die letzten drei Spiele wurden alle zu null gewonnen, sind die Eugendorfer zu Hause gegen den Nachzügler klarer Favorit. „Natürlich sind wir auf einen Dreier eingestellt, aber in der Liga liegt alles eng beieinander und man darf keinen Gegner auf die leichte Schulter nehmen“, erklärt Eugendorf-Trainer Heinz Zanner, der auch die Langzeitverletzten Reindl, Kaiser und Özel wieder im Training begrüßen durfte. „Reindl wird am Samstag im Kader stehen. Für Kaiser und Özel kommt es noch zu früh.“ Fehlen werden gegen Piesendorf die beiden verletzten Tredak und Höllbacher.

Zell am See – SG ASK/PSV(Samstag, 15): „Sicher eine schwierige Aufgabe, aber für uns gibt es nur schwere Gegner“, erklärt SG ASK/PSV-Trainer Wolfgang Dietinger vor dem Auswärtsspiel in Zell am See. Aufgrund des langen Winters konnten die Städter erst letzte Woche auf Rasen trainieren, davor hat man viel im Kraftbereich gemacht. „Daher haben wir am Anfang der Vorbereitung auch viele Spiele verloren, zum Schluss haben wir dann bessere Ergebnisse erzielt“, so Dietinger, der alle Mann an Bord hat und dem Saisonstart positiv entgegenblickt.

SAK 1914 – SV Anthering(Sonntag, 11): In diesem Spiel wird sich zeigen ob Kraft oder spielerische Stärke über Sieg oder Niederlage entscheiden: Während die Städter auf ihrem Kunstrasen perfekte Trainingsmöglichkeiten verfügte, hatte Anthering wenig Möglichkeiten im fußballerischen Bereich zu trainieren. Der Schwerpunkt lag daher gezwungenermaßen im körperlichen Bereich.

UFC Maria Alm – FC Puch(Samstag, 15): Gleich in der ersten Runde die rote Laterne abgeben heißt das Ziel in Maria Alm: „Wir spielen auf Sieg, Puch ist ein Gegner auf Augenhöhe, da wollen wir voll punkten“, erklärt Maria Alms Trainer Christian Lederer. Abzuwarten bleibt ob im Pinzgau überhaupt gespielt werden kann: „Unser Platz ist erst seit Mittwoch schneefrei und wenn es am Wochenende regnet, können wir nicht spielen.“ Lederer hat alle Mann an Bord.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Salzburg-Fußball
  • Landesliga: Austria und Hallwang auf Sieg eingestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen