Landesforstgarten blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Rankweil - Der Landesforstgarten in Rankweil hat ein sehr erfolgreiches Jahr 2008 hinter sich, berichtet Landesrat Erich Schwärzler. Im Verkauf von Pflanzen für Aufforstungen sowie von Christbäumen wurden deutliche Umsatzzuwächse erzielt.

Ein Veranstaltungshöhepunkt war der Tag der offenen Tür am 4. Oktober 2008, der auf großes Interesse stieß.

“Der Landesforstgarten ist ein wichtiger Partner für die Bewirtschaftung des Waldes in Vorarlberg. Er erfüllt eine wichtige Funktion insbesondere bei der Bereitstellung von standortsgerechtem forstlichem Saatgut für die Neu- und Wiederbewaldung von Schutz- und Bannwäldern”, betont Landesrat Schwärzler.

Der Umsatz der Forstpflanzen bei Nadel- und Laubholz ist 2008 gegenüber dem Vorjahr um 25.000 Stück auf insgesamt 269.500 Stück gestiegen. 72 Prozent davon waren Nadelhölzer, der Laubholzanteil betrug 28 Prozent. Zu den Hauptabnehmern der Forst-, Topf- und Ballenpflanzen zählen die Forstbetriebe (49 Prozent), Privatpersonen (20 Prozent), die Wildbach- und Lawinenverbauung (19 Prozent) sowie die Waldaufseher (12 Prozent).

Der Verkauf von Christbäumen im Landesforstgarten hat von 520 Stück im Jahr 2007 auf 750 Stück im Jahr 2008 zugenommen – also um 44 Prozent.

“Im Landesforstgarten werden standortgerechte Forstpflanzen, deren Saatgut in den verschiedenen Regionen des Landes geerntet werden, herangezüchtet. Durch diese robusten Forstpflanzen ist der Erfolg der Pflanzung hoch und somit wichtig für eine nachhaltige Kinderstube Wald in unseren Schutz- und Bannwäldern”, so Landesrat Schwärzler.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rankweil
  • Landesforstgarten blickt auf erfolgreiches Jahr zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen